Alles neu bei McDonald’s: Ab heute könnt Ihr Eure eigenen Burger kreieren

Das alte Erfolgsrezept ist längst überholt.

An McDonald’s scheiden sich schon die Geister, seit vor 40 Jahren die erste Filiale in Deutschland eröffnet wurde. Um schnell und billig satt zu werden, sind die Läden mit dem goldenen ‘M’ für viele zwar ganz o.k. – so richtig vom Hocker reißen die Burger aber kaum noch jemanden. Hinzu kommt, dass es mittlerweile an jeder Ecke Fast-Food-Läden gibt, die gesünder, leckerer oder einfach ausgefallener sind und dabei nicht einmal zu einem gesichtslosen Konzern gehören.

>>>Wir lieben diese verrückten Sushi-Hybride

Wenn uns McDonald’s weiterhin erfolgreich mit Burgern versorgen will, muss also etwas passieren und das tut es jetzt auch. Ab heute könnt Ihr in 72 ausgewählten Filialen ein neues Konzept ausprobieren. Bis 2019 sollen in Deutschland alle gut 1.400 Läden komplett überarbeitet werden.



Was ist neu? Das Essen wird bei McDonald’s in Zukunft an digitalen Terminals bestellt und dann von einem Mitarbeiter an den Tisch gebracht – wie im Restaurant. Noch viel wichtiger: Ihr könnt Euch Euren Wunschburger ab jetzt selbst zusammenstellen, genau so, wie Ihr ihn schon immer haben wolltet. Zusätzlich hat McDonald’s die neue “Signature Collection” im Angebot, eine Reihe von Burgern, bei denen Ihr für zwei Euro Aufschlag unter anderem mehr Fleisch bekommt als bisher.



Montag, 04. Juli 2016