OMG! Die krassesten Momente im "Game of Thrones"-Staffelfinale

Dieser Text ist voller Spoiler.

Die sechste Staffel von “Game of Thrones” hätte nicht spektakulärer enden können. Wir erholen uns noch immer von dem nervenaufreibenden Finale und lassen das Ganze noch einmal Revue passieren.

1. Cersei wird zur irren Königin

Cersei Lennister hat genau das getan, was viele von ihr erwartet haben: Mit einer gigantischen Seefeuer-Explosion jagte sie die Septe von Baelor in die Luft – und mit ihr den Hohen Spatzen, Margaery Tyrell samt Bruder und Vater, sowie Kevan Lennister. Damit hat Cersei so ziemlich jeden nennenswerten Widersacher beseitigt, der in Königsmund noch übrig war. Mit ihrem Aerys-Targaryen-Move trieb Cersei ihren letzten lebenden Sohn in den Selbstmord und sicherte sich damit den Eisernen Thron. Puh! Hatten wir erwähnt, dass Cersei als irre Königin mit ihrem Weinglas einfach großartig aussah?



>>>Game of Thrones: Diese Fan-Theorie über Cersei Lennister ist abgefahren

2. Lyanna Stark bringt Jon Schnee zur Welt

Ok, so richtig überraschend war die überraschendste Enthüllung der Staffel dann doch nicht. Wir wussten alle längst, dass unser Lieblingsbastard in Wirklichkeit ein Stark ist. Baby Jon Schnee auf dem Arm seines Ziehvaters war trotzdem ein Anblick auf den wir lange gewartet haben.



3. Arya serviert Walder Frey seine Kinder in einer Pastete

Das kam hingegen wirklich überraschend: Arya ist zurück und hat einen weiteren Namen von ihrer Liste gestrichen. Mit dem Gesicht einer Dienerin überlistete sie den verhassten Walder Frey, setzte ihm eine Pastete aus seinen Kindern vor und schlitzte dem Verräter die Kehle auf. Rote Hochzeit rächen: Check!



>>>Game of Thrones: Hier kommen die besten Hundefutter-Edits

4. Lyanna Mormont macht Jon Schnee zum König des Nordens

In gerade einmal drei Szenen hat es Lyanna Mormont geschafft, der neue Liebling der Staffel zu werden. Zwischen all den erfahrenen Herrschern erkannte einzig die junge Herrin der Bäreninseln, dass Jon Schnee der einzig wahre König des Nordens ist und völlig richtig liegt, wenn er die Häuser gegen die Weißen Wanderer ins Feld führen will. Danke Lyanna, dir verdanken wir den Weißen Wolf von Winterfell.



5. Khaleesi segelt ENDLICH nach Westeros

Auf diesen Moment haben wir so unendlich lange gewartet. Seit Khal Drogo seiner Khaleesi in der ersten Staffel den Eisernen Thron versprochen hat, fragen wir uns, wann sie ENDLICH nach Westeros segelt. Jetzt ist es soweit. Mit Tyrion als Hand der Königin, drei gigantischen feuerspuckenden Drachen und einem Heer aus Dothraki, Unbefleckten und Eisenmännern ist Daenerys Sturmtochter in See gestochen und nicht mehr aufzuhalten. Gänsehaut!



Dienstag, 28. Juni 2016