Ariel Winter verteidigt ihr Underboob-Kleid

"Ich sah heiß aus."

Zu einer privaten Highschool-Abschlussfeier am Sonntag erschien Ariel Winter in einem Outfit, das im Netz gerade für viel Aufregung sorgt. Das rosa Minikleid, das sie trug, war nicht nur hauteng, es legte auch ziemlich viel Underboob frei. Und alle regen sich auf. Echt jetzt?

Den Trollen, die sich in den Kommentaren zu ihrem Instagram Post verewigen, ist Ariel Winter mal zu jung und mal zu dick, um ein solches Kleid zu tragen. Andere finden das Outfit geschmacklos, schlampig oder werten es als verzweifelten Schrei nach Aufmerksamkeit.

>>>Ariel Winter gibt uns eine Lektion in Sachen Body Positivity

Die “Modern Family”-Darstellerin lässt solche verletzenden Kommentare zum Glück nicht an sich heran. Auf Twitter hat sie jetzt ein Statement zu dem Shitstorm abgegeben.



“Ich sah HEIß in dem Kleid aus. Und wenn ihr es hasst, dann kauft es nicht. Aber legt Euch bitte ein Hobby zu.”

Wir können Ariel in allen Punkten zustimmen. Dass sie in dem Kleid mega sexy aussah, ist eigentlich keine Frage. Und Hater, die etwas an ihrer Figur auszusetzen haben, sollten sich tatsächlich schnellstens ein Hobby zulegen – am Besten eines, bei dem sie sich weit weg von jedem WLAN-Netz aufhalten.



Freitag, 24. Juni 2016