9 Gründe, warum Jungs im Sommer einfach NOCH heißer sind

It's getting hot in herrrrrrrrrrrre.

Auch wenn Regen, Wind und mittelmäßige Temperaturen unsere Sommeraussichten derzeit trüben: Pünktlich zum kalendarischen Sommeranfang am 21. Juni wird es heiß! Und das liegt nicht nur an den steigenden Werten auf der Quecksilbersäule…

>>> It-Piece: Warum der aufblasbare Schwan diesen Sommer in jede Strandtasche gehört

Der Sommer macht heiße Jungs einfach mal NOCH heißer. Warum?

1. Im Juni, Juli und August werden aus süßen Boys coole Typen, der passenden Sonnenbrille sei Dank. Wir plädieren für einen Instagram-Account #hotguyswithsunglasses



2. ‘’Dein Schweiß, der Nektar meiner Begierde’‘… Okay, vielleicht geht es etwas zu weit die Band Rammstein zu zitieren. Aber ein gut aussehender, schwitzender Mann und uns wird’s nicht nur ums Herz warm.

3. Unterhemden. Endlich bekommt die Wäsche für drunter ihren großen Auftritt und wir können durchtrainierte Arme und Brustmuskeln sehen, eine win-win-Situation!

4. Segelschuhe. Okay, vielleicht nicht jedermanns Sache. Wir finden sie heiß. Wer weiß, vielleicht besitzt der Traumtyp ja wirklich eine Yacht.

5. Shirts mit geöffneter Knopfleiste. In unserer Vorstellung peelt sich seine Kleidung Schicht für Schicht von seinem Körper…



6. Ein sonnengebräunter Teint wie Mats Hummels ihn hat.



7. Und dazu eine sexy Badehose.



8. Wahrscheinlich bleiben wir auf ewig Teenager-Mädchen, die auf Surferboys stehen.

9. Dünne Leinen- und Baumwollshirt, unter denen sich die Muskeln abzeichnen. Come onnnnnn.



Dienstag, 14. Juni 2016