Der wahre Grund, warum wir Oralsex lieben

Zumindest, wenn es nach der Wissenschaft geht.

Warum haben Menschen Oralsex? Für viele von uns ist blasen oder lecken eine reizvolle Möglichkeit, den Partner zum Orgasmus zu bringen oder beim Vorspiel zu erregen.

>>> Gummi-Guide: Welches Kondom ist das Richtige für mich?

Tatsächlich steckt hinter dem Blowjob jedoch eine Menge Wissenschaft. Bestimmt habt Ihr schon davon gehört, dass der klassische Geschlechtsverkehr, bei dem der Penis die Vagina penetriert, den ganz einfachen, evolutionären Grund der Fortpflanzung verfolgt – das hat die Natur wirklich schlau eingerichtet. Beim Oralsex jedoch, ist alles etwas komplizierter.

>>> Sex hilft gegen Pickel: 5 Gründe, warum er gut für Eure Haut ist

Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass Frauen Männern vor allem einen blasen, um ihren Körper an das Sperma ihres Partners zu gewöhnen. Wie bitte?!? Ja genau, denn sieht der weibliche Körper die männliche DNA nicht als fremd an, hilft ihr das im Falle einer Schwangerschaft. Das Risiko von Komplikationen sinkt.

>>> 5 Probleme, die Eure Vagina im Sommer hat

Warum Männer gerne Oralsex geben, wurde übrigens auch erklärt. Demnach hält das die Partnerin vom Fremdgehen ab, wirklich wahr. Die Studie fand heraus: Je öfter die Vagina einer Frau oral befriedigt wird, desto seltener geht die Dame fremd.

Das klingt jetzt alles total sexy, oder? Eher nicht. Am besten Ihr habt auch weiterhin Oralsex aus dem besten Grund, den es gibt: Weil es Euch gefällt und es sich gut anfühlt.

Dienstag, 14. Juni 2016