'The Voice'-Star Christina Grimmie erschossen: Jetzt ist der Täter bekannt

Die neusten Erkenntnisse im schrecklichen Fall Christina Grimmie ...

2014 wurde Christina Grimmie mit der US-Ausgabe von ‘The Voice’ bekannt, belegte damals den dritten Platz. Seitdem ging ihre Karriere als Musikerin steil bergauf. Als Youtuberin hatte sie eine eingeschweisste Fangemeinde, gab Konzerte. So auch am Freitag. Doch den Samstag sollte sie nicht mehr erleben.

>>> Sag es mit Taylor Swift: Macht jetzt Grusskarten

Denn als die 22-jährige nach dem Konzert in Orlando Autogramme gab, fielen die tödlichen Schüsse, verletzten Christina am Kopf. Christinas Bruder konnte den Schützen fassen, doch der richtete die Waffe gegen sich selbst und beging Selbstmord.

>>> Album Top 100: Wer hat es in die Charts geschafft?

Im Krankenhaus kämpften die Ärzte für Christinas Leben, vergeblich. Um 2.45 Uhr informierte der Sprecher die Öffentlichkeit über den schrecklichen Tod der Sängerin. Polizeiangaben zufolge handelt es sich bei dem Schützen um einen 27-jährigen Mann namens Kevin James Loilbl, der das Motiv hatte Christina zu töten und absichtlich handelte. Es wird momentan davon ausgegangen, dass es sich um einen Fan handelt, so John Mina, Polizeichef, zu “Spiegel.de”. Angeblich soll der Täter noch mit zwei weiteren Schusswaffen und einem Jagdmesser bewaffnet gewesen sein.

>>> Amoklauf in den USA: Obama fordert neue Waffengesetze

Wir möchten an dieser Stelle Christinas Familie unser herzliches Beileid aussprechen.

Sonntag, 12. Juni 2016