Never! Kylie Jenners Sextape bleibt privat

Kylie Jenner wurde gehackt – Angst vor peinlichen Leaks hat sie trotzdem nicht.

Am Sonntag wurde der Twitter-Account von Kylie Jenner gehackt. 16 Millionen Follower bekamen üble Nachrichten vorgesetzt, die sie selbst garantiert nie abgeschickt hätte.




Mittlerweile ist alles wieder im Lot und Kylie hat sich sogar schon auf Snapchat zu dem Hack geäußert. Die meisten Posts ignoriert sie einfach – einen wollte sie dann aber doch nicht unkommentiert lassen. “Mein Sextape mit Tyga war Müll”, hatte der Hacker geschrieben. OMG welches Sextape?

“Alle sagen: ‘Leak das Sextape!’ Leute, ihr werdet nie ein Sextape von mir sehen, das wird nicht passieren”, verspricht sie.



Und das ist die Hauptsache. Dass ihr Twitter-Account gehackt wurde, ist Kylie deswegen wohl auch ziemlich egal. “Ich lasse sie einfach Spaß damit haben.”




Kylie hat in ihrem Snap sicher nicht zufällig über das angebliche Sextape gesprochen. Erst im letzten Monat machte auf Twitter das Gerücht die Runde, Tyga hätte ein heißes Privatvideo auf seiner Website geleakt. Rund eine halbe Stunde lang soll es dort zu sehen gewesen sein. So richtig bestätigen wollte das allerdings niemand. Ob sie überhaupt kein Sextape mit Tyga aufgenommen oder es einfach nur extrem gut weggeschlossen hat, bleibt erst mal geheim.

Dienstag, 07. Juni 2016