Auch Jungs können ihren Orgasmus vortäuschen

Und es ist einfacher, als Ihr Euch jetzt gerade vorstellt.

Dass es Mädchen gibt, die ihrem Partner vorspielen einen Orgasmus zu haben, obwohl sie gar nicht zum Höhepunkt gekommen sind, hat man schon öfter gehört. In TV-Serien und Filmen wird ganz offen darüber gesprochen. Doch wie sieht das bei den Jungs aus? Können auch die ihrem Bettkumpanen vorspielen, dass sie gerade die beste Zeit ever haben? Wenn man darüber nachdenkt, hört es sich mächtig kompliziert an als Junge nur so zu tun, als ob man einen Orgasmus hat. Immerhin gibt es da eindeutige Hinweise, an denen man erkennen kann, ob ein Junge gerade gekommen ist oder eben nicht.

>>> Die Schamhaare sind zurück

Eine Studie hat allerdings gerade bewiesen, dass etliche Männer ihren Orgasmus schon mal vorgetäuscht haben. Und das ist gar nicht mal so kompliziert, wie man denkt. Sexualtherapeutin Joanna Benfield hat telegraph.co.uk verraten, wie es geht. Am einfachsten ist es, wenn Ihr ein Kondom benutzt und alle (nicht vorhandenen) verräterischen Körperflüssigkeiten beim Rausziehen des Penis ganz schnell verschwinden lassen könnt. Aber auch ohne Kondom (wenn Ihr Euch lange kennt und auf andere Art verhütet) kann man einen Orgasmus faken. Die wenigsten Leute suchen nach dem Sex nach Beweisen von Ejakulat in ihrem Körper.

Natürlich solltet Ihr Euch beim Faken etwas mühe geben und das Ganze dann auch authentisch aussehen lassen. Mit einem gekünstelten lauten Aufstöhnen ist es nicht getan. Es ist allerdings nicht unbedingt eine gute Idee, seinen Orgasmus nur vorzuspielen, denn wenn es rauskommt, kann es Ärger und viele verletzte Gefühle geben. Ein falscher Orgasmus ist wie eine Lüge, Ihr könntet das Vertrauen Eures Partners verlieren. Solltet Ihr aus irgendeinem Grund nicht zum Orgasmus kommen können, solltet Ihr lieber versuchen, ehrlich zu sein. Man kann Intimität und Körperkontakt auch ohne einen spritzigen Höhepunkt genießen.

Montag, 23. Mai 2016