Harry Potter: Wieder keinen Oscar!

Schon 12 Mal nominiert und erneut nicht gewonnen - die Academy hat wohl was gegen Zauberlehrlinge.

Langsam grenzt es an Verschwörung! Ohne Zweifel, die “Harry Potter”-Filme waren super erfolgreich, aber offenbar hat man das in der Oscar-Jury immer noch nicht registriert. Denn auch dieses Mal war der ein Teil der Saga drei Mal für einen Preis vorgeschlagen… und gewann wieder keinen Einzigen! In der bisherigen Oscar-History waren die Hits von J.K. Rowling sogar schon zwölf Mal nominiert. Bis jetzt immer erfolglos. Wie kann die Jury die Arbeit des Casts nur so ignorieren?

Das dachte sich auch Evanna Lynch alias Luna Lovegood, als sie erstaunt über die erneute Niederlage twitterte:

“Agggghhhh. Das ist ärgerlich. Verdammte Muggel.”

Da hat sie aber nach so vielen Fehlschlägen allen Grund sauer zu sein. Ihr Kollege Daniel Radcliffe sagte über die Arbeit der Academy und deren Nominierungen für den besten Film auch leicht angesäuert:

“Da ist eine große Zahl von Snobs am Werk. […] Ich denke nicht, dass die Oscars kommerzielle Filme mögen oder eben Kinder-Filme. Außer wenn Martin Scorsese Regie führt. Ich habe mir ‘Hugo Cabret’ angesehen und mich dann gefragt: Warum ist der nominiert und wir nicht? […]”

Wir können auch nicht verstehen, wie die Jury bis heute einen solchen Kino-Hit ignorieren konnte? Tja, aber es sitzen eben auch nicht gerade junge Fantasy-Fans in der Jury, betrachtet man das durchschnittliche Juroren-Alter von über 60 Jahren…

Montag, 27. Februar 2012