Zu heiß für die Schule: Diese Lehrerin wurde wegen sexy Fotos gefeuert

Also wir hätten nichts dagegen, wenn Gemma Laird uns etwas Mathenachhilfe geben würde.

Eigentlich sollte man sich doch freuen, wenn eine hübsche Lehrerin vorne am Pult steht. In England verlor Aushilfslehrerin Gemma Laird wegen ihrer sexy Kurven ihren Job. Nachdem Eltern herausgefunden hatten, dass die Lehrerin der Bloemfontein Primary Grundschule sich für Unterwäschefotos vor der Kamera gerekelt hat, wollten sie ihre Kids nicht mehr von Gemma unterrichten lassen.

>>> Diese Stars waren Flüchtlinge

Laut Dailymail verriet Gemma, dass die Schulleitung scheinbar nicht wollte, dass die Kinder lernen, dass es okay ist, ein Model zu sein:

‘Ich fühlte mich schmutzig, als wäre ich eine Prostituierte. Es ist lächerlich. Als ich anfing, sagten sie, dass ich ein echtes Naturtalent im Umgang mit dem Kinder bin. Sie haben mich geliebt. Es war schwer, aber ich habe mich gut geschlagen.’

So in etwa stand Gemma des Öfteren vor der Kamera:




Mittwoch, 13. April 2016