7 Vorurteile gegenüber Transsexuellen, die Ihr ganz schnell vergessen solltet

Transsexuelle sind voll anders als alle anderen? Vergesst es.

Dank berühmten transsexuellen Menschen, wie Caitlyn Jenner und Laverne Cox, sprechen immer mehr Menschen über das Thema Transsexualität. Und das ist auch verdammt wichtig. Denn leider gibt es immer noch eine ganze Menge Menschen, die Vorurteile gegenüber Transsexuellen haben. Und weil das nicht so sein sollte, verraten wir Euch etwas: Transsexuelle Menschen sind auch nicht anders als alle anderen.

>>> Das sind die 10 besten Frisuren von Shirin David

Diese sieben Vorurteile solltet Ihr ganz schnell vergessen, falls Ihr sie jemals gedacht habt:

1. Transsexuelle und Dragqueens sind dasselbe.

Sorry Leute, nur weil ihr Olivia Jones im Dschungelcamp gesehen habt, heißt das nicht, dass Ihr eine Ahnung habt, was es bedeutet transsexuell zu sein. Dragqueens wie Olivia und Co. haben nämlich rein gar nichts mit Transsexualität zu tun. Dragqueens verkleiden sich nur (meistens für Shows) als das andere Geschlecht.



2. Transsexualität ist eine psychische Störung.

Viele transsexuelle Menschen haben mit Depressionen und anderen psychischen Krankheiten zu kämpfen. Das liegt allerdings nicht an ihrer Transsexualität, sondern an unserer Gesellschaft, die es Transsexullen immer noch verdammt schwer macht, so zu leben, wie sie sind und sich dabei völlig frei zu fühlen. Das wird sich hoffentlich bald ändern.

3. Transsexuelle Kinder und Jugendliche können noch gar nicht beurteilen, ob sie wirklich transsexuell sind.

Können sie nicht? Aber die Erwachsenen wissen ganz genau, was die Kinder fühlen? Wir sind uns ziemlich sicher, dass ein Kind oder Jugendlicher ziemlich gut einschätzen kann, welcher Geschlechtsidentität er oder sie sich zugehörig fühlt. Einem Kind etwas anderes einzureden oder es nicht ernst zu nehmen kann schwerwiegende Folgen haben. Die Selbstmordrate unter transsexuellen Jugendlichen ist nämlich erschreckend hoch.

4. Alle Transsexuellen wollen eine geschlechtsangleichende Operation.

Manche transsexuelle Menschen entscheiden sich für eine Operation, andere tun das nicht. Auch hier gibt es keine pauschale richtig oder falsch Antwort. Manche Transsexuelle finden ihren Körper so in Ordnung, wie er ist. Andere wiederum möchten sich einer geschlechtsangleichenden Operation unterziehen.



5. Alle Transsexuellen sind gleich.

Wenn Ihr kurz innehaltet und genau nachdenkt, kommt Ihr sicher selber darauf, warum Ihr diesen Punkt von der Vorurteilsliste streichen solltet. Selbstverständlich sind transsexuelle Menschen genauso verschieden, wie alle anderen Menschen verschieden sind.

6. Transsexuelle haben keinen Sex.

Wie bitte? Wir sind uns nicht mal sicher, woher dieses Vorurteil kommt. Warum sollten transsexuelle Menschen keinen Sex haben? Wie dem auch sei, solltet Ihr das jemals gedacht haben, vergesst es ganz schnell, denn bei Transsexuellen ist im Bett auch nicht mehr oder weniger los, als bei allen anderen.

7. Transsexuelle stehen immer auf das andere Geschlecht.

Transsexualität sagt rein gar nichts über die sexuelle Orientierung des Menschen aus. Wie bei allen anderen können Transsexuelle hetero, schwul, lesbisch oder bi sein. So einfach ist das.

>>> Ist dieser Jungschauspieler der deutsche Justin Bieber?

Donnerstag, 07. April 2016