#Emanzipiert? Kim Kardashian und Emily Ratajkowski zeigen ihre Titten

Wieso Kim immer wieder den Drang verspürt, ihre Baby-Brüste zu zeigen und was Emily damit zu tun hat? Wir klären Euch auf.

Nur ein paar Wochen, nachdem Kim uns ihre Brüste bereits gezeigt hat, macht sie es wieder. Gestern teilte Kim bei Instagram ein Foto mit dem heißen Model Emily Ratajkowski. Beide stehen vor dem Spiegel. Natürlich mit nackten Brüsten, beide strecken den Mittelfinger in die Cam.

>>> So reagiert Kim Kardashian auf die Kommentare zu ihrem Nacktselfie

Emily schrieb unter das Bild: "Wir sind mehr als nur unser Körper, aber das bedeutet nicht, dass wir uns für ihn schämen müssen oder für unsere Sexualität. #emanzipiert.

>>> Das sind die heißesten Celebrity-Nacktfotos auf Instagram

Ok, was sagt Ihr dazu? Uns kommt leicht die Kotze hoch. Und das aus folgenden Gründen. 1. Wenn Emily sich für ihren 90-60-90-Körper schämen muss, wie sollen sich denn dann alle normalen Frauen fühlen? Am besten gar nicht mehr rausgehen? Oder Tüte über den Kopf? Phh. 2. Was hat es mit Emanzipation zu tun, wenn sich zwei Frauen, die sich auf fast jedem Bild als Wichsvorlage präsentieren, plötzlich beide nackt vor den Spiegel stellen? 3. Wieso zeigt uns Kim Kardashian ständig ihre Milch-Brüste?

>>> 13 Musikvideos, in denen Stars blank ziehen

Sorry, aber das musste jetzt einfach mal raus. Zugegeben, beide sind schön anzusehen, aber im gleichen Atemzug von Emanzipation zu sprechen finden wir in diesem Fall einfach nur lächerlich. Was meint Ihr? Sind wir mit unserer Meinung zu hart?

Donnerstag, 31. März 2016