Abschlussballkleider mit denen Ihr garantiert nicht schwanger werdet

Von wegen Tüll und Seide. Schaut mal ganz genau hin, dann erkennt Ihr, aus welchem verrückten Material diese Kleider sind.

Ach, wie schön, die Abschlussprüfungen kommen immer näher. Und was ist fast genauso wichtig, wie gute Noten auf dem Abschlusszeugnis? Genau! Ein hübsches Kleid für den Abschlussball (okay, gute Noten sind ein kleines bisschen wichtiger). Ganz besondere Abschlussballkleider haben jetzt die Modestudenten des Mount Mary College in Milwaukee und des Illinois Institute of Art in Chicago entworfen. Denn statt Seide und Satin haben die Studenten Kondome für ihre Kreationen benutzt.

>>> 10 Menschen, mit denen Ihr niemals Sex haben solltet

Die Kleider stehen jetzt sogar in verschiedenen Modeläden in Nebraska, um die Schüler auf das Thema Safer Sex aufmerksam zu machen. Denn wer nicht schwanger werden oder sich gar eine Geschlechtskrankheit einfangen will, sollte sich selbst völlig betrunken nach dem Abschlussball lieber ein Gummi überziehen, falls es mit dem Date noch ein bisschen kuschelig wird.

>>> Alles was Ihr unbedingt über Gleitgel wissen müsst

Gary Mueller, Creative Director der Marketingagentur SERVE, die das Projekt betreut, hat verraten, warum die Kondomkleider so wichtig sind:

‘Das ist eine großartige Möglichkeit, um Teenager und ihre Eltern kurz vor dem Abschlussball auf unerwartete Art zu erreichen und sie anzuregen, genau nachzudenken, bevor sie ungeschützten Sex haben. Der kann nämlich gesundheitliche Risiken haben und zu ungewollten Schwangerschaften führen.’

>>> Ups! YouTube-Star Bibi hatte eine Perioden-Panne

Wie alle Kleider in den Stores, haben übrigens auch die Gummikleider ein Preisschild, auf dem allerdings ein wichtiger Tipp zu lesen ist:

‘Sich zu schützen ist immer im Trend. Umgeht sexuell übertragbare Krankheiten und ungewollte Schwangerschaften.’

Mittwoch, 23. März 2016