Dieser Knacki singt Adeles "Sorry" vor Gericht

Wen das nicht berührt, der hat ein Herz aus Stein.

Brian Earl Taylor (23) hatte im US-Staat Michigan einen Mann mit einer Waffe bedroht, ihn ins Auto gezerrt und ihn zu seiner Wohnung gelotst, um dann seine Wohnung auszurauben. Das ist frech. Und kriminell. Dafür stand Brian, der von den Cops verknackt wurde vor dem Richter.

>>> Das sind die heißesten Celebrity-Nacktfotos auf Instagram

Doch statt auf harten Gangster zu machen, zeigte Brian hier seine sanfte Seite und trällerte doch tatsächlich in Handschellen einen abgewandelten Adeles Song und der geht so: “Hello there, your honor, I want to say I’m sorry for the things I’ve done and I’ll try and be stronger in this life I chose, but I want you to know, that door, I closed.”

Die Richterin liess sich von diesem Gefühlsausbruch aber nicht beeindrucken und verknackte ihn zu 36 Monaten hinter Gittern. Dennoch gab sie zu, dass Brian ein “talentierter junger Mann sei”.

>>> Der heißeste Verbrecher der Welt ist frei und wird jetzt Model

Die Leute im Hintergrund zeigen sich eher unbeeindruckt. Aber seht selbst. Wir finden, eine kreative Idee, die wenigstens ein bisschen Applaus verdient hätte. Also für den Gesang, nicht für seine Straftat.



Montag, 21. März 2016