Miley Cyrus sagt Donald Trump und seiner befreundeten Tier-Mörderin Rebecca Francis den Kampf an

    Miley schwört, dass sie das Land verlässt, sollte Trump Präsident werden und sorgt dazu für indirekte Morddrohungen an seine zwiespältigen Unterstützer!

    Was haben Stars wie Cher, Samuel L. Jackson, John Stewart, Neve Campbell oder Miley Cyrus gemeinsam? Sie alle haben sich öffentlich dazu bekannt, nicht länger in den USA leben zu wollen, sollte Donald Trump dieses Jahr zum neuen Präsidenten gewählt werden. Eine starke Ansage, oder?

    >>> Hinter den Kulissen mit Kendall bei der New York Fashion Week

    Doch es ist besonders Miley Cyrus, die beim Gedanken an die Worte “Präsident Trump” in Angst und Schrecken versetzt wird. “Honestly fuck this shit I am moving if this is my president! I don’t say things I don’t mean!”, schwört sie in diesem emotionalen Instagram-Post:



    Ganz offensichtlich war es nicht Trump selbst, der Mileys Fass hier so zum Überlaufen brachte, es war der Post der (in Amerika durchaus berühmten) Jägerin Rebecca Francis. Denn die veröffentlichte kurze Zeit vorher ein stolzes Foto mit dem Präsidentschaftskandidaten, in dem sie ihn schon jetzt zum Sieger erklärte. Und damit sich auch der Rest der Welt nicht wundern muss, warum Miley solch einen Hate gegen eine Jägerin schiebt, postete sie gestern zusätzlich dieses Foto – nur um zu zeigen, was für eine Art Mensch sie ist:



    Seitdem zieht mal wieder ein ordentlicher Shitstorm auf. Unterstützer der Sängerin würden Rebecca nun Morddrohungen schicken und ihr mit Nachrichten wie: “Verdammte Schlampe, ich wünschte, ich könnte dich jagen“, oder “Ich hoffe, dass jemand dich erschießt“, den Tag versüßen.

    >>> Mit dieser genialen Lippenkunst will Euch garantiert jeder küssen

    Tja, Rebecca hat ihren Account jetzt auf privat gestellt, damit ihr niemand mehr schreiben kann. Vor ‘TMZ’ sagte sie übrigens schon aus, dass das, was “Cyberbully” Miley macht, “viel schlimmer sei“ als das, was Jäger machen.

    Ja, klar, das Anprangern sinnlosen Tiermordes ist natürlich viel schlimmer als der Mord selbst. Logisch.

    Sonntag, 06. März 2016