Schneeweiße Schönheit: Albino-Models erobern gerade die Fashionwelt

Diese neun Models zeigen, wie wunderschön es ist, "anders" zu sein.

Bei Albinimus handelt es sich eine Pigmentstörung, die der Haut und dem Haar der Betroffenen jegliche Farbe entzieht. Weltweit ist durchschnittlich nur einer von 17.000 Menschen von diesem Gendefekt betroffen, wobei der Anteil an Albinos in Afrika deutlicher höher ist.

Und vor allem dort haben es Menschen mit Albinismus besonders schwer: im Sudan oder Mali werden Albinokinder oft von ihren Familien versteckt, weil ihnen nachgesagt wird, Unglück zu bringen. In Tansania hingegen herrscht der Aberglaube, Albinos brächten Glück, was wiederum dazu führt, dass sie verfolgt und getötet werden, um aus ihren Körperteilen Zaubermittel herzustellen.

>>> Diese Star-Transformationen sind der Beweis, dass die Wege der Schönheit unberechenbar sind

Wie absurd und grausam das ist angesichts dieser unfassbar schönen Wesen, zeigen uns diese neun Albino-Models, die aktuell gerade die Laufstege dieser Welt erobern. Und sie sind nicht nur schön, sondern auch engagiert: Thando Hopa, Diandra Forrest, Sir Maejor und viele andere Albino-Models setzen sich in Afrika gezielt gegen die Verfolgung von Menschen mit Albinismus ein.



Montag, 22. Februar 2016