Sky Ferreira: Zweites Album "Masochism" kommt im Sommer

Und es wurde produziert von einem sehr engen Weggefährten von Kanye West!

Das abgelutschte Motto ‚gut Ding will Weile haben’, bekommt durch Sky Ferreiras Arbeitsweise endlich wieder einen modernen und vor allem authentischen Anstrich: Seit sie 2013 ihr Debüt-Album ‚Night Time, My Time’ veröffentlichte, warten Fans und Presse vergeblich auf den Nachfolger ‚Masochism’. Die LP hätte eigentlich schon im letzten Sommer releast werden sollen, wurde aufgrund gesundheitlicher Probleme allerdings auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben. Anfang 2016 kam dann ein Post auf Instagram, in dem die modelnde Sängerin sich für die Geduld bedankte und erklärte, dass sie nichts veröffentlichen möchte, das nicht ehrlich ist und hinter dessen Message sie nicht komplett stehen könne. “I refuse to put out something that isn’t honest… I would have had to put out music that wasn’t true or a message I would not want to put out into the universe” – so ein Auszug ihrer virtuellen Nachricht.

Jetzt wurde bekannt, dass das Release wohl im kommenden Sommer zu erwarten sei. Und wir können uns einiges von Ferreiras zweiten Album versprechen: Das Piece wurde offenbar exklusiv von Kanye West Kompagnon Mike Dean produziert. Unterstützung bekam er von Ariel Rechtshaid, der auch schon an ihrem Debüt arbeitete, sowie von Rahki, der bereits mit Kendrick Lamar und Mac Miller kooperierte.

Woher der Name des Albums stammt und was die Hauptthemen ausmachen wird, erzählte sie dem renommierten Magazin Dazed & Confused in einem Interview, das von einem repräsentativen Shooting begleitet wurde. Vor zwei Jahren fing Sky auf Tour an die Songs zu schreiben. In dieser Zeit ging es der Sängerin mental nicht allzu gut, die Veränderungen machten ihr zu schaffen und sie hatte permanent das Gefühl, sie hätte das alles nicht verdient, was zu einem exzessiv-zerstörerischen Verhalten führte. Diese Emotionen dürften also einen Großteil des Werks ausmachen.

Wer die Spannung bis zum Sommer nicht mehr aushält, kann bis dahin schon mal ihren gemeinsamen Song ‘Where The Light Gets In’ mit der legendären schottischen Band Primal Scream anhören, der auf dem elften Album der Gruppe, ‚Chaosmosis’, erscheint.

Mittwoch, 17. Februar 2016