13 Beauty Trends aus 2015, die wir nächstes Jahr nicht mehr sehen wollen

  • Hier kommen die WTF-Trends 2015.

  • Bubble Nails. Ähm, nein.

  • Glitter Haarwurzeln. Nicht zu verwechseln mit Schuppen.

  • Was sagt Ihr zu Glitzer-Bärten?

  • Oder Glitzer-Achseln?! Was passiert denn wenn man schwitzt?

  • Head Plants. Chinesen schwören drauf.

  • Wer hat Lust auf einen kleinen Haarteppich?

  • Tie-dye hair. Ein bisschen zu trippy.

  • Klumpiger Mascara. Mit Absicht.

  • Pixel hair.

  • Hangover Make-up. Jap, mit Absicht müde aussehen war ein Trend.

  • Hair Tattoos. Zum Glück entfernbar.

  • Gold-leaf hair. Wie bekommt man das wieder runter?

  • Und dann war da natürlich noch dieser Trend: Die Kylie Jenner Lip Challenge.

  • *Sabber*

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Aufgeblasene Fingernägel und Glitter für die Achseln? Nein danke.

    Jeder weiß, es liegt in der Natur eines jeden Trends langsam von der Bildfläche zu verschwinden. Besonders Fashion und Beauty Hypes haben in der Regel eine recht kurze Lebensdauer und so ist es auch kein Wunder, dass wir uns gerade gegen Ende des Jahres überlegen, welche neuen Styles bis 2016 überleben sollten.

    >>> Dieser Vater macht sein Baby zum süßesten Weihnachtself des Jahres

    2015 war Trend-technisch jedenfalls ein eher komisches Jahr, findet Ihr nicht? So wirklich bahnbrechende Neuerungen der Modeindustrie gab es nämlich nicht. Stattdessen eher eine Flut aus kleinen (und oftmals sehr strangen) Verrücktheiten, die ihren Weg zu Euch durch das Internet fanden.

    *>>> Cara Delevingne ist im totalen Star Wars-Fieber *

    Tja und genau deshalb bekommt Ihr dieses Jahr keinen Rückblick auf die schönsten Trends von uns, sondern eher einen Überblick über das, was wir nicht mehr sehen wollen.

    Sonntag, 20. Dezember 2015