Red Hot 2016: Ein Kalender zeigt, wie heiß rote Haare sein können

    Gegen das Mobbing von Rothaarigen: Warum uns diese 24 Beaus und Beauties durch 2016 begleiten sollten? Das lest Ihr hier.

    Zugegeben, in Großbritannien sind Rothaarige häufiger anzutreffen als in unserer Republik. Aber hier wie dort sind Menschen mit roten Haaren eher Exoten – und werden oft, sehr oft dafür gehänselt. Das weiß auch der englische Fotograf Thomas Knights. Seit 2013 fotografiert er rothaarige Menschen und versucht, ihnen mit seiner Arbeit ein besseres Image zu verpassen.

    “Ich weiß definitiv, dass wir ein Problem mit dem Mobbing von Rothaarigen in Großbritannien und an anderen Orten Europas haben. Aber unserer Erfahrung nach ist das Schikanieren schon zu Schulzeiten einzigartig. In den USA haben wir viele rothaarige Models gefunden, die in der Schule tyrannisiert wurden. In der Erwachsenenwelt war das plötzlich kein Thema mehr.” So Thomas Knights gegenüber unseren britischen MTV News-Kollegen. Und Knights weiß, wovon er spricht: Er ist selbst rothaarig.

    Damit das Image der Menschen mit diesem besonderen Gen in Zukunft ein besseres wird, wagt der Fotograf den mutigen Schritt: Er fotografierte 24 “Ginger Heads” und präsentiert diese nun in zwei Kalendern. Den Red Hot 2016 Kalender gibt es mit Boys und mit Girls – und es versteht sich von selbst, dass diese Schönheiten selbstredend rothaarig sind.

    >>> Fuzzberta: Diesen Meerschweinchen-Kalender wünschen wir uns zu Weihnachten

    Sind sie nicht wunderschön und ganz besonders? Uns jedenfalls wird gerade ziemlich heiß… Die beiden Kalender könnt Ihr hier bestellen.

    Dieser Rothaarige ist einer unserer liebsten Künstler:

    Samstag, 05. Dezember 2015