Chris Tall - Zehn Fakten über den Comedian mit den politisch unkorrekten Witzen

  • 1: Chris heißt gebürtig Christopher Nast, kommt aus Hamburg und ist 24 Jahre alt.

  • 2. Seit 2011 hat er ziemlich viele Comedy-Preise eingeheimst, z.B. den RTL Comedy Grand Prix.

  • 3. Im Mai konnte man Chris Tall spärlich bekleideten Luxuskörper in "Die Abschussfahrt" erleben.

  • 4. Der sechste Anlauf klappte: Der häufige Gast bei "TV Total" machte diesmal Witze über Schwarze und Rollstuhlfahrer. Und würde damit über Nacht so richtig berühmt.

  • 5. Über Nacht geht seine Facebook-Seite durch die Decke, hat schon zwei Wochen nach dem Auftritt bei "TV Total" 400.000 Follower mehr. Heute sind es beinahe 550.000!

  • 6. Privat ist Chris Tall seit fast einem Jahr mit der süßen Sabrina zusammen.

  • 7. Die beiden Turteltäubchen sind gerade umgezogen ....

  • ... und haben ein kleines Baby.

  • 8. Jan Leyk, der Carlos aus "Berlin Tag & Nacht", ist ein ziemlicher Fan von Chris....

  • Jan pushte den Comedian mit diesem Facebook-Post.

  • 9. "Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen" heißt das aktuelle Buch von Chris (hier auf der Frankfurter Buchmesse)

  • 10. Fans, die Chris auf seiner "Selfie von Mutti"-Tour live sehen wollen, müssen Gummi geben. Viele Shows sind schon ausverkauft!

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    #Darferdas? Warum er deshalb noch lange nicht in die falsche Ecke gedrängt werden möchte, lest Ihr hier.

    Chris Tall kennen wir natürlich schon aus “Abschussfahrt” – der Film war ja quasi die deutsche Antwort auf “Hangover”. Der 24-Jährige hat auf den Stand-up-Bühnen und in den Comedyclubs der Republik schon so manchen Preis eingeheimst. Richtig laut wurde es um den gebürtigen Hamburger erst, nachdem er vor kurzem wieder einmal bei “TV Total” auf der Bühne stand. Kleine Kostprobe gefällig?
    “Stellt euch mal vor, ich mache über jeden hier Witze, aber nicht über Schwarze, weil die anders sind. Wisst ihr wie man das nennt? Rassismus!”

    Und weil gleiches Recht für alle gilt, nimmt Chris Tall alles und jeden aufs Korn. Und besonders gern Rollstuhlfahrer, Schwarze, Stotterer – und natürlich auch sich und seine, nun ja, etwas ausladende Figur. Mit seinem Aufruf, den “Stock aus dem Arsch” zu nehmen und endlich mehr zu lachen, scheint Chris bei vielen anzukommen. Und scheinbar können gerade Rollstuhlfahrer und andere, die in seinen Stand-up-Shows zum Witzobjekt werden, über Chris Tall am lautesten lachen.

    >>> Bizarr: Miley Cyrus leckt an einem Klavier. Warum?

    Auf die in den letzten Tagen aufgekommene Kritik, er würde Pegida-freundlich sein, reagierte Chris Tall prompt mit einem Post auf seiner Facebook-Seite:
    … “Eines ist mir ganz wichtig. Ich möchte hier keinen Applaus von der falschen und insbesondere rechten Seite. Ich denke, dass ich mich in meinen Stand-ups in allererster Linie über mich selber lustig mache und mit meinen Stand-ups keinen verletzen möchte. Ich bin selbstverständlich für gleiche Rechte für alle Menschen, Toleranz und ein faires, würdevolles Miteinander. Aber auch für die Freiheit der Kunst und gegen Lachverbote (#darferdas?)!”

    Wir geben Euch zehn Fakten über Chris Tall, sein Leben und seine Fans an die Hand.

    Wie witzig findet Ihr die Gags von Chris Tall?

    Sonntag, 15. November 2015