MTV Album der Woche: Ellie Goulding

Was der Soundtrack zu '50 Shades Of Grey' ihr an Aufmerksamkeit bescherte, soll Ellie Gouldings neues Album 'Delirium' mindestens auch erreichen.

MTV Album der Woche: Ellie Goulding – Delirium

Dort wo Ellie Goulding jetzt ist, hätte sie eigentlich schon 2010 hingehört: ‘Bright Lights’ nannte sich damals das Debüt, welches in Groß-Britannien vielbeachtet durch die kommerzielle Decke ging – nur hierlande leider niemanden wirklich erreichte und so schien die Karriere der Senkrechtstarterin selbst daheim bald in Frage zu stehen: Der drei Jahre alte Nachfolger ‘Haylcon’ floppte fast auf ganzer Linie und schickte das oft beschworene Pop-Sternchen fix in die zweite Reihe der breiten Aufmerksamkeit. Alle Anzeichen schienen gehen die Karriere zu sprechen, da holte Goulding wie aus dem Nichts aus, mit namhafter Mithilfe einer Reihe von Erfolgsproduzenten, erkannte ihr Umfeld plötzlich das gesamte Potenzial – und: schöpfte es aus.

>>> Die brandneuen Videos der Woche gefällig? Bitte sehr.

So geschehen zu Beginn dieses Jahres, Mitten rein in den Hype um die Buchverfilmung von ‘50 Shades Of Grey’. Love Me Like You Do befeuerte den ersten Teil der Reihe mit einem Stück künstlerischem Pop, dass einerseits sehr gut den Werdegang von Goulding aufzeigte und andererseits endlich wagte, was die Alben zuvor nur zwischen den Tracks andeuteten: Ein Anrecht auf den Thron der Charts haben zu wollen und dafür auch derart große Kompromisse einzugehen, die natürlich mit der Vergangenheit ein stückweit brechen. ‘Delirium’ als nun vorgelegtes Album setzt diesen Weg konsequent fort.

>>> Das Video zur neuen Ellie Goulding Single 'On My Mind' gibt es hier zu sehen.

Es ist wieder alles dabei, was zum Verkaufsschlager werden kann: Die Singles geben sich quasi nacheinander die Ehre, so ziemlich jeder Track zwischen Uptempo und Ballade kann als eigenständiger Songs herhalten. Trotzdem ist ‘Delirium’ wie auch die vorangegangenen Platten ein wirkliches Album – es transportiert vor allem mit den Lyrics eine Stimmung, die auf der einen Seite alleine die Situationen zu meistern versucht und demgegenüber die Hoffnung auf zweifaches Happy-End groß schreibt. Der Erfolg von ‘Love Me Like You Do’ ist Goulding glücklicherweise nicht zu Kopf und in Songwriting gestiegen, dafür ist ‘Delirium’ dann doch zu ‘eigen’ geworden.

>>> MTV Live Session mit Kwabs am 6. Dezember 2015 in Berlin – erfahrt hier wie ihr dabei sein und Tickets gewinnen könnt.

Was gut ist, denn wer es 2010 nicht schon wusste, sollte es sich jetzt dick hinter die Ohren schreiben: Ellie Goulding ist eine Künstlerin, die keine Zweifel an ihren Qualitäten lässt und nun auch genau weiß, wie und in welcher Form sie diese zu präsentieren hat.

Label: Polydor/Universal Vö: bereits erschienen

Tracklist:
1. Intro (Delirium)
2. Aftertaste
3. Something In The Way You Move
4. Keep On Dancin’
5. On My Mind
6. Around U
7. Codes
8. Holding On For Life
9. Love Me Like You Do (From ‘Fifty Shades Of Grey’)
10. Don’t Need Nobody
11. Don’t Panic
12. We Can’t Move To This
13. Army
14. Lost And Found
15. Devotion
16. Scream It Out

Und das vergangene ‘MTV Album der Woche’ gibt es hier.

Montag, 02. November 2015