MTV EMA 2015: Die Highlights

  • Eines der Highlights der Show direkt zu Beginn der MTV EMA 2015

  • Unsere EMA-Hosts Ed Sheeran und Ruby Rose waren einfach bezaubernd.

  • Während Ruby die Show mit einem Flammenwerfer gestartet hat...

  • ... entschied sich Ed lieber für die Konfettikanone.

  • Ellie Goulding strahlt in einem gigantischen Diamant.

  • Jess Glynne hat uns mit ihrem Auftritt einfach mal umgehauen.

  • Ganz genau wie James Bay.

  • Geniale Performance: Macklemore & Ryan Lewis.

  • Justin Bieber brachte mit "What Do You Mean?" Mailand zum Kochen.

  • Absoluter Höhepunkt: Pharrell Williams beendet die EMA mit "Freedom".

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Justin Bieber ist der Abräumer des Abends. Was sonst noch abging, erfahrt Ihr hier.

    Krasses Feuerwerk, ein schüchterner Ed Sheeran, der sich anfangs bei der Glitzerbombe noch etwas erschreckt, dann aber sehr souverän seine Awards als ‘Bester Live Act’ und ‘Bester World Stage’ entgegen nimmt. Justin Bieber schöner denn je und mit fünf Auszeichnungen der Gewinner des Abends. Biebs räumt die Awards ‘Best EMA Biggest Fan’, ‘Worldwide Act: North America’, ‘Bester Männlicher Act’, ‘Best Collaboration’ und ‘Best Look’ ab.

    >>> Alle Infos zu den MTV EMA 2015!

    Aussergewöhnlich bei den MTV EMA 2015: Ein Fernsehkopf auf zwei Beinen, der die Awards überreicht, Ruby Rose mit einem neuen Tattoo: Eine Pizza mit MTV EMA 2015 Logo, und Tori Kelly, die in einem goldenen Fummel P!nk trällert!

    >>> MTV EMA 2015: Die Gewinner

    Auch die Live-Performances hatten es in sich: Jess Glynne punktete mit ihrer Performance zu ‘Hold my Hand’ und James Bay rührte uns mit ‘Hold Back The River’. Pharrell Williams performte den wohl tiefgängigsten Track des Abends, mit ‘Freedom’ setzt er sich für den Frieden ein.

    >>> MTV EMA 2015: Red Carpet Highlights

    Die MTV EMA 2015 in Mailand: What a show!

    Sonntag, 25. Oktober 2015