Beyoncé & Jay-Z: Niederlage im Prozess um Namensrechte

24 Oktober 2012
Nicht genug, dass Beyoncé und Jay-Z selbst schon zu wertvollen Marken geworden sind. Jetzt wollte das Musiker-Pärchen auch aus dem Namen der kleinen Tochter Profit schlagen. Aber laut NME.com haben sie jetzt einen Rechtsstreit verloren, der ihnen eigentlich Blue Ivy als Markennamen schützen sollte, damit sie ihre neue Linie an Baby-Produkten hätten bewerben können. Der Richter in Boston entschied aber, dass Familie Carter keinen Anspruch auf die alleinige Nutzung des Namens hätte. Der Kläger, ein Wedding-Planer mit dem Firmennamen 'Blue Ivy Events', muss also keine neuen Visitenkarten drucken.

Neueste News

10 strikte Regeln, an die sich Meghan Markle von nun an halten muss

Stars & Celebrities

“Fuck Instagram“: Iggy Azalea zeigt sich nackt auf der Fotoplattform

Stars & Celebrities

Mit diesen herzlichen Worten gratulieren die Stars Harry und Meghan

Stars & Celebrities

Diese Stars sind bei Prinz Harrys und Meghan Markles Hochzeit

Stars & Celebrities

Hat The Weeknd ein Album für Selena Gomez geschrieben?

Stars & Celebrities

Warum es immer mehr traurige Popsongs gibt

Lifestyle & Stories

Video: Shawn Mendes spricht über sein angebliches Paar-Debüt

Stars & Celebrities

Wieso macht Dylan Sprouse Jared Leto via Twitter fertig?

Stars & Celebrities