Recap: So war die Premiere des Lollapalooza Festivals in Berlin

  • Sonnenschein und Konfettiregen auf dem Lollapalooza Berlin.

  • Diese aufreizenden Michelin-Männchen zeigten, was sie (eigentlich nicht) haben.

  • Der alte Flughafen hatte plötzlich wieder richtig Wums.

  • Zwei Tage lang gab es ein Line-Up vom Feinsten.

  • Wo früher Rosinenbomber knatterten, gab es ein Wochenende lang dicke Beats und Gitarrenriffe.

  • Deichkind rissen die Hütte am Samstag ab.

  • Dieses Dreamteam hatte eine Menge Spaß. Beweis ist der nicht mehr sitzende Schnäuzer.

  • Franz Ferninand & Sparks zeigten, wie gut Kollaborationen funktionieren können.

  • Deichkind gaben bei ihrer Bühnenshow alles. Mit Licht, aufwendigen Kostümen und abgedrehten Fahrzeugen brachten sie Berlin zum Durchdrehen.

  • Von "Bon Voyage" über "Bück dich hoch" bis zum großen "Remmidemmi"-Finale haben die Jungs alles gegeben.

  • Superbrain: Ferris MC hat Köpfchen und weiß, wie man die Menschenmasse rockt.

  • Großes Highlight: die Beatsteaks begeisterten bei ihrem Heimspiel.

  • Die Stimmung war prächtig. Das gemeinsame Motto der Besucher war: feiern, jetzt.

  • Mad Max auf dem Tempelhofer Feld.

  • Es gab noch viel mehr als Musik zu erleben. Theater, Akrobatik und wilde Kisten begeisterten abseits der Bühnen.

  • Auch Street Art fehlte nicht und spendete sogar ein bisschen Schatten.

  • Dieser Affe kümmerte sich liebevoll um die Festival-Fans.

  • Das riesige Gelände bot den ganzen Tag etwas für jeden Geschmack.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Abheben auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof.

    Wer den Namen des Lollapalooza Festivals immer noch nicht aussprechen kann, sollte auf jeden Fall schon mal für das nächste Jahr üben. Denn wer die volle Bandbreite der krassesten Bands und DJs live erleben will, hat im nächsten Jahr einen Termin auf dem Tempelhofer Feld.

    Denn hier fand am 12. und 13. September 2015 zum ersten Mal das Kult-Festival aus den USA auf europäischem Boden statt. Insgesamt 45.000 Menschen haben bei über fünfzig Bands auf vier Bühnen richtig Gas gegeben.

    >>> Achtung, wir verraten euch Liam Paynes bisher geheimes Talent..

    Zu den großen Highlights gehörte dabei auf jeden Fall der Auftritt der Beatsteaks. Die Berliner hatten ein Heimspiel und sind sogar mit dem Fahrrad angereist. „Packt die Handys in die Tasche und feiert den Moment“, fordertet Sänger Armin Teutoburg-Weiß seine Fans auf. Gesagt, getan und so wurde schon ab dem ersten Song gepogt, was das Zeug hält.

    Auch die Lokalmatadore von Seeed heizten mit ihrer wahnsinnig guten Live-Band und der schweißtreibenden Performance so richtig ein und wurden von den Fans kaum von der Bühne gelassen.

    >>> Ansel Elgort: Bald auch als DJ!.

    Bands wie Muse, Deichkind, The Libertines, Macklemore & Ryan Lewis, Fatboy Slim und viele andere machten aus dem ehemaligen Flughafengelände eine einzige Party. Aber auch Theaterperformances, Workshops, ein Fashion-Bereich oder Der grüne Kiez luden zum Entdecken ein. Und so sah man am Sonntagabend nur lachende, verschwitze Gesichter Richtung U-Bahn schlendert.

    Also los, L-O-L-L-A…P-A-L-O-O-Z-A! Wir sehen uns im nächsten Jahr.

    Montag, 14. September 2015