MTV Album der Woche: Sido

Er mischt sich wieder ein. Sido hält wieder sich noch seine Musik auf 'VI' zurück und zeigt, wer weiterhin der Chef im Ring ist.

MTV Album der Woche: Sido – VI

In einem Genre wie diesem älter zu werden, ist nicht die einfachste Sache der Welt. Mit harten Ansagen und derben Beats kam Sido vor über zehn Jahren um die Ecke und hielt sich danach unentwegt in den Charts auf. Natürlich geht die Zeit auch an ihm nicht spurlos vorbei und heute noch einen ‘Weihnachtssong’ veröffentlichen zu wollen, würden ihm selbst die nicht abnehmen, die der Überzeugung sind, Sido sei seit seinem kommerziellen Durchbruch nur noch halb so gut. Ist er nicht und zeigt als einer der ersten, wie die Transformation von jugendlichem Straßenrap hin zu einer erwachseneren Herangehensweise funktionieren kann. Etwas, dass einem Haftbefehl zum Beispiel noch bevorsteht und dieser sicherlich auch schaffen wird.

>>> Die brandneuen Videos der Woche gefällig? Bitte sehr.

So weit, so gut. ‘VI’ ist nicht nur dem Titel nach sein sechstes Studiowerk, sondern zugleich ein Statement, wo Sido im Jahre 2015 steht und was er von sich und der Welt denkt. Zurücknehmen können sich andere: Hier wird die Straße nun endgültig durch ein neues, ebenso zwingendes Thema ersetzt – die Gesellschaft im Big Pictures und die damit verbundene Politik im Allgemeinen. Der einzig logische Schritt, wenn es eben nicht um die Kernthemen vieler Musiker gehen soll: Liebe, Einsamkeit und dem Zurechtfinden im eigenen Leben. Sido hat mit ‘VI’ keinen Bock darauf und malt dunkelgraue Bilder, die allerdings den Funken Hoffnung nicht aus den Augen verlieren.

>>> Das Video zur Sido-Single 'Ackan' feat. Dillion Cooper haben wir hier für euch.

Damit tut er sich und allen jungen Kollegen ebenso einen Gefallen, da diese Songs zeigen, wie man als Rapper den eigenen Hype überlebt. Und musikalisch? Da zeigt sich ‘VI’ so facettenreich wie kein Werk zuvor seit ‘Maske’. Das Kernelement der rauen Art ist erhalten geblieben, hinzugefügt wurde Sidos ganz persönliches Verständnis von Pop und dem, was damit kombiniert werden kann – Entertainment, Provokation und Haltung. Damit spielt er auch 2015 ganz vorne in der Liga derer, die es in diesem Genre geschafft haben oder als heiß verhandelte Newcomer langfristig schaffen wollen. ‘VI’ ist dem Protagonisten vom ersten bis zum letzten Track gelungen und bestätigt seine Relevanz auch 11 Jahre nach Mein Block ohne jeden Zweifel.

>>> Unser ehemaliger MTV Unplugged-Held Sido zurück und wir haben seine besten Videos am Start im MTGV Video-Special.

Selbstverständlich werden die Kritiker wieder meckern und ihren Senf zu ‘VI’ ablassen, aber dies kann wohl eher als Kompliment verstanden werden: Bis hierin und viel weiter hat und wird Sido es noch schaffen – ihm dabei zuzuhören ist eine Freude. Seit über einem Jahrzehnt!

Label: Urban/Universal Vö: bereits erschienen

Tracklist:
1. Intro
2. Für Ewig
3. Löwenzahn (feat. Olexesh)
4. Vom Frust Der Reichen
5. Astronaut (feat. Andreas Bourani)
6. Ackan (feat. Dillon Cooper)
7. Zu Wahr
8. Knochen Und Fleisch
9. Gürtel Am Arm
10. Zuhause Ist Die Welt Noch In Ordnung (feat. Adel Tawil)
11. Selfie
12. So War Das
13. Entspannt (feat. Tony D.)
14. Zu Strasse
15. Eier (feat. Estikay)
16. Kreuzreim Skit
*17. Boombidibyebye (feat. Adesse)

Und das vergangene MTV Album der Woche gibt es hier.

Montag, 07. September 2015