Jake Roche supportet Perrie Edwards: "Zayn Malik is a fucking Idiot"

    Die Wettervorhersage für die nächste Woche? Shitstorm.

    Was lief eigentlich so verkehrt zwischen Zayn Malik und Perrie Edwards, dass die Beziehung der beiden so plötzlich in die Brüche ging? Jake Roche, der Verlobte von Perries Little Mix Kollegin Jesy Nelson will die Antwort darauf wissen. Denn er hat den ehemaligen One Direction Hottie ziemlich gut kennengelernt und in seinem letzten Interview mit ‘The Sun’ ordentlich auseinander genommen.

    >>> OMG: Hier kommt die Gästeliste der 2015 MTV VMAs

    __ I think he's a fucking idiot“__, hatet der Frontmann der Band "Rixton und wir sind ganz schön geschockt. Doch das ist nicht alles: “Die Art, wie er sie behandelte, war schrecklich. Er ist kein guter Mann. Er ist zwar sehr professionell und talentiert, aber – und ich spreche von dem, was ich gesehen habe – er sollte sich ordentlich schämen.“

    >>> Das sind die coolsten Instagram-Pics der Woche

    Okay, wir müssen zugeben, Zayn hat sich in den letzten Wochen nicht wirklich charmant gegenüber seiner Ex verhalten. Erst machte er in alter Grundschul-Manier via SMS mit Perrie Schluss, um Little Mix dann bei Twitter zu unfollowen und die Band wenig später mit einem fiesen Retweet zu verspotten. Besonders den SMS Part findet Jake scheinbar sehr respektlos und macht sich weiter lustig: “Ich hätte wenigstens eine Email geschickt! Das ist formaler. Aber es geht nicht darum, ob man so eine Frau behandeln sollte, sondern es geht darum, wie man einen Menschen behandelt. Es ist respektlos.“

    >>> We GIF you proof: Kanye West kann tatsächlich lächeln

    Holla. So wie wir Zayn derzeit einschätzen, können wir uns schon mal auf eine Antwort mit ordentlich Temperament und Feuer einstellen. Die gute Nachricht ist allerdings, dass Perrie scheinbar über ihn hinweg ist. Und Jake gibt sogar ganz offen zu, dass er die süße Sängerin jetzt mit seinem Gitarristen Charley Bagnall verkuppeln will: “Sie ist toll und lächelt wieder. Doch vielleicht muss Charley das Lächeln noch etwas breiter machen. Wir versuchen die beiden ein bisschen näher zu bringen.“

    Sonntag, 30. August 2015