MTV Album der Woche: Jordin Sparks

Sie kam, sang und siegte - ob Jordin Sparks dies allerdings auch mit ihrem neuen Album 'Right Here, Right Now' gelingt?

MTV Album der Woche: Jordin Sparks – Right Here, Right Now

Es sich in der Musikwelt über Casting-Formate gemütlich machen zu wollen, ist eigentlich nicht drin. Richtig verfliegt der Schatten nie und auch im Falle von Jordin Sparks hängt er in vielen Magazinen immer noch wie ein Schleier über der allgemeinen Berichterstattung zu ihr. Dabei ist es fast zehn Jahre her, dass sie sich bei einer Vielzahl von Gesangswettbewerben stark gemacht hat und so richtig vorwerfen kann man dies Sparks sowieso nicht: Immerhin zeugt es von festem Willen und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, sich ständig vor halbgaren Jurys zu stellen und ihnen vom Talent Zeugnis abzulegen.

>>> Die brandneuen Videos der Woche gefällig? Bitte sehr.

‘American Idol’ war für Jordin Sparks das finale Sprungbrett und im Gegensatz zu zig anderen Newcomern hat sie es langfristig zu nutzen gewusst. ‘Right Here, Right Now’ ist das nunmehr dritte Studiowerk ihrer Karriere und man kann davon natürlich halten was man will, aber hier ist definitiv eine Sängerin am Mikro, die nicht nur eine außergewöhnliche Stimme besitzt, sondern auch beim Songwriting nichts mehr anderen Leuten alleine überlässt. Prinzipiell am Sound geändert hat sich indes seit dem gleichnamigen Debüt ‘Jordin Sparks’ von 2007 recht wenig. Der Pop-Entwurf im Mid- und Uptempo-Bereich ist geblieben, die R’n’B-Momente sowie elektronischen Versatzstücke ebenso und dass sich immer mal wieder Balladen dazwischen mischen, dürfte wohl auch niemanden überraschen.

>>> Jordin Sparks unvergleichlichen Auftritt bei VH1 Divas 2009 mit 'S.O.S. (Let The Music Play)' gibt es hier.

Warum also ‘MTV Album der Woche’? Weil Jordin Sparks mit ihrem Durchhaltevermögen bewiesen hat, dass es egal ist, wo die eigene Laufbahn ihren Anfang nahm, so lange man kontinuierlich an ihr arbeitet. ‘Right Here, Right Now’ ist ein dafür erstaunlich stimmiger Beweis und zeigt eine Künstlerin, die sich diese Bezeichnung längst verdient hat. Inzwischen ist sie nämlich diejenige, deren Songs vor den Casting-Jurys dieser Welt zum Besten gegeben werden und muss sich um mögliche Diskussionen, ob Leute aus dieser TV-Rubrik ernst zu nehmen sind oder nicht, keine Gedanken mehr machen.

>>> Schaffte es ohne Casting-Shows: Mark Forster meldet sich mit seiner neuen Single 'Kopf Und Bauch' zurück und wir gönnen uns ein MTV Video-Special mit ihm.

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei und ‘Right Here, Right Now’ zeigt dies mit viel Konsequenz. Jordin Sparks hat sich fast sechs Jahre Zeit gelassen und jede Minuten zu nutzen gewusst. Spätestens beim nächsten Album dürfte ‘American Idol’ kein Thema mehr sein.

Label: Sony Music Vö: bereits erschienen

Tracklist:
1. Work From Home (feat. B.O.B)
2. 1000 (feat. J-Doe)
3. Right Here Right Now
4. Double Tap (feat. 2 Chainz)
5. Boyz In The Hood
6. Silhouette
7. They Don’t Give
8. Left….Right?
9. Casual Love
10. Unhappy
11. Tell Him That I Love Him
12. 11:11
13. 100 Years
14. It Ain’t You

Und das vergangene MTV Album der Woche gibt es hier.

Montag, 24. August 2015