Ärger bei Madame Tussauds: Finger weg von Nicki Minaj!

    Diese Grabsch-Attacke hat Konsequenzen. Mehr erfahrt Ihr hier...

    Seit Juli dürfen Besucher des Wachsfiguren Kabinetts ‘Madame Tussauds’ in Las Vegas, Nicki Minajs hoch erotische Wachsfigur auf allen Vieren bestaunen. Wie auch im echten Leben, spalten sich bei Nickis Zwilling aus Wachs gehörig die Meinungen. Tatsächlich scheint die Wachsfigur jetzt sogar in Gefahr…

    >>> Rätsel-König Justin Bieber beschenkt seine Fans mit den "What Do You Mean?"-Lyrics

    Denn auch wenn die Vierbeinige-Nicki bei manchen Besuchern entsetzten auslöst, schafft sie bei anderen das Gegenteil. In den vergangenen Wochen haben sich Besucher regelrecht an der Wachs-Nicki vergangen und mit ihr für erotische Fotos gepost. Doch das hat jetzt ein Ende, wie Sprecher von ‘Madame Tussauds’ in einem Statement bekannt gaben:

    “Wir wurden auf das unangebrachte Foto mit Nicki Minajs Wachsfigur aufmerksam gemacht. Madame Tussauds’ Attraktionen bieten ein interaktives, umfassendes Erlebnis und unsere Besucher verhalten sich generell respektvoll gegenüber der Wachsfiguren. Es ist bedauernswert, dass sich dieser Besucher so unmöglich verhalten hat und wir entschuldigen uns für jeglichen Ärger. Wir werden dafür sorgen, dass in Zukunft mehr Sicherheitspersonal im Einsatz ist. Außerdem werden wir das Areal rund um die Figur so umbauen, dass ein Foto dieser Art in Zukunft nicht mehr möglich ist.”

    >>> Hier geht es zu Nicki Minajs Musivideo zu Anaconda

    Wir können uns bei den Wachs-Vorfällen das Lachen nicht so ganz verkneifen. Schließlich bietet sich für Fans bei der provokanten Wachsfigur nun wirklich die einmalige Gelegenheit, den gewaltigen Hintern der Sängerin einmal in der Hand zu halten. Vielleicht braucht Nicki einfach eine normale Wachsfigur und keinen Polizeischutz, oder was meint Ihr?

    Freitag, 21. August 2015