MTV Album der Woche: BOY

Da ist es also: Das zweite Album vom Duo BOY 'We Were Here', dass sich - wohl oder übel - am Erfolg des Erstlings messen lassen muss.

MTV Album der Woche: BOY – We Were Here

Sie machten eigentlich alles richtig. Der sagenhaften Überraschungs-Hit-Single Little Numbers folgte im Jahre 2011 ein zugehöriges Album namens ‘Mutual Friends’, dass dem Track mit keinem Song nachstand und bewies, dass die Zürcher Sängerin Valeska Steiner und die Hamburger Musikerin Sonja Glass genau wussten, was sie mit ihrem gemeinsamen Projekt können und umsetzen wollen. Aber natürlich ist es mit dem kommerziellem Erfolg so eine Sache – im Gegensatz zu Kritikerlob, das es ebenfalls en masse gab, lassen sich Verkaufszahlen prima zusammenrechnen und als Grundlage für weitere Karriereschritte verwenden. Diesem Druck nun mit ‘We Were Here’ standzuhalten, lautet irgendwie das Motto unter denen BOY den Nachfolger veröffentlichen müssen.

>>> Die brandneuen Videos der Woche gefällig? Bitte sehr.

Warum standhalten? Weil sie wieder alles richtig gemacht haben – prinzipiell zumindest. ‘We Were Here’ ist komplexer Indiepop, der nicht ganz so leicht über die Radiosender laufen wird, wie ‘Little Numers’ dies vor vier Jahren tat. Die Themen sind auch deutlich vielschichtiger als zuletzt, obschon es ums Zwischenmenschliche geht. Jedoch wird proaktiver die Fiktion als die reine Autobiographie gesucht. Es werden sozusagen Geschichten erzählt, sehr gut und auf vielen Ebenen operierend. Nur ist all dies nicht dem kommerziellem Anspruch untergeordnet, den viele vielleicht beim Nachfolger zu ‘Mutual Friends’ erwartet hätten.

>>> Hier geht es zum Lyric-Video der neuen BOY-Single 'We Were Here'.

Genau das ist es aber, was BOY bei der rechnerischen Auswertung von ‘We Were Here’ egal sein sollte, denn sie haben geschafft, was aus musikalischer Sicht am relevantesten war: Sich eben nicht von einem bestimmten, erfolgsversprechenden Sound irritieren zu lassen, sondern erneut das Risiko wagen, so wie ‘Mutual Friends’ vor vier Jahren dies tat. Mit Erfolg, wie wir wissen. Daher sind die neuen Beiträge als Weiterentwicklung sehr willkommen, die konsequenter kaum hätten ausfallen können. Die Mischung wurde um zahlreiche Zutaten erweitert und funktioniert am Ende mindestens genau so gut wie beim vielbeachteten Einstand 2011.

>>> Will auch derart durchstarten, wie BOY es unlängst schafften: Jess Glynne im MTV Video-Special gibt es hier.

Der Rest wird sich zeigen – BOY haben mit ‘We Were Here’ ihre Hausaufgaben gemacht und können den Kopf entspannt zurücklehnen: Kreativ ist ihnen gelungen, was zu beweisen war. Der Erfolg kam einst nicht durch Zufall aus allen erdenklichen Richtungen auf sie zu.

Label: Grönland/Rough Trade/GoodToGo Vö: 21.08.15

Tracklist:
1. We Were Here
2. Fear
3. Hit My Heart
4. Hotel
5. No Sleep For The Dreamer
6. Flames
7. New York
8. Rivers Or Oceans
9. Into The Wild

Und das vergangene MTV Album der Woche findet ihr hier.

Montag, 17. August 2015