MTV Album der Woche: Cro

Unser liebster Panda meldet sich exklsuiv mit seinem 'MTV Unplugged' zurück und wie sehr Cro sich dies verdient hat, zeigt das Ergebnis eindrucksvoll.

MTV Album der Woche: Cro – MTV Unplugged

Zugegeben, in all den Jahren in denen wöchentlich ein neues Album bei uns zum ‘MTV Album der Woche’ gekürt wurde, waren die ‘MTV Unplugged’-Reihen immer außerhalb jedweder Konkurrenz und wurden nie in diese Rubrik genommen. Eigenwerbung riecht bekanntlich meist ein wenig streng und doch müssen wir im Falle von Cro die Etikette links liegen lassen, denn hier haben wir es schlichtweg mit einer Ausnahmeerscheinung zu tun. Allein weil besagter Panda-Masken-Mann tatsächlich der jüngste deutsche Musiker ist, der es jemals zu einem ‘MTV Unplugged’ brachte und mit gerade einmal zwei Studioalben einen Status erreichte, für den manche Kollegen eine ganze Karriere und noch viel länger brauchen.

>>> Die brandneuen Videos der Woche gefällig? Bitte sehr.

Weiterhin gilt: Hip Hop als ‘akustisches Erlebnis’ kann funktionieren. Man denke nur an Die Fantastischen Vier und ihre zwei (!) ‘MTV Unplugged’ Releases. Auch Cro beweist, dass in ihm mehr als nur der Rapper oder wahlweise Hipster-Rapper steckt: Er schafft es ähnlich versiert wie die Fantas seine Songs die elektrischen Spielereien zu nehmen und sie bis auf die Knochen karg an manchen Stellen umzuformulieren. Easy klang nie lieblicher, Bye Bye überzeugte schon vorab und all die restlichen Tracks, die Cro hier zum Besten gibt, sind nicht minderer Qualität. Es zeigt sich: Selbst in jungen Jahren und mit relativ kurzer Karriere, quasi keinem Backkatalog über zig Alben, kann ein Musiker reif für ein ‘MTV Unplugged’ sein.

>>> Einen ersten Vorgeschmack auf das 'MTV Unplugged' bietet die neue Version von Cros 'Bye Bye' im Video.

Aufgenommen und aufgezeichnet wurde der Gig in Ludwigsburg bei Stuttgart. In einem altehrwürdigen Kino namens Scala, dass seit mehr als 100 Jahren existiert und seit jeher ein Lichtspieltheater war. Eine Tradition, der auch Cro gerecht wird, denn immer wieder erweitern Kurzfilme sein Set nach fünf bis sechs performten Songs und dienen als Überleitung und Plot zugleich. Natürlich ein Wagnis, schaut man auf die alten ‘MTV Unplugged’ zurück und bemerkt, dass solch ein Konzept bislang noch niemand ausprobierte. Cro stemmt es von Anfang bis Ende mit einer erstaunlichen Professionalität, die einmal mehr belegt, dass die dreieinhalb Jahre seit seinem ersten Lebenszeichen tatsächlich genug sind, damit ein Newcomer ein festes Bestandteil eines ganzen Genres werden kann.

>>> Gewinnspiel: Zehn Fan-Pakete zu Cros 'MTV Unplugged' gefällig? Hier erfahrt ihr wie ihr diese gewinnen könnt.

Insofern mehr als ein guter Grund, dass wir mit unserer Regel brechen und nach Jahren ein ‘MTV Unplugged’ zum MTV Album der Woche küren. Er hat es sich mehr als verdient – der Mann mit der Pandamaske und dem unfassbaren Flow: Cro ist endgültig oben angekommen!

Label: Chimperator/Groove Attack Vö: bereits erschienen

Tracklist:
1. Erinnerung
2. Chillin
3. Hi Kids
4. Allein
5. Bad Chick
6. Lange Her (feat. Max Herre und Teesy)
7. Wir Waren hier
8. Hey Girl
9. Millionär (feat. Die Prinzen)
10. Einmal Um Die Welt (feat. Die Prinzen)
11. Melodie
12. Rennen
13. Ein Teil
14. Jeder Tag
15. Meine Gang (feat. Dajuan)
16. Wir Waren Hier 2
17. Whatever
18. Easy
19. Bye Bye
20. Du
21. Traum

Und das vergangene MTV Album der Woche findet ihr hier.

Montag, 29. Juni 2015