Miley Cyrus ist so dünn wie bei der Audition zu "Hannah Montana"

Mit knappem Bikini zeigte Miley auf Instagram, dass sie in den zehn Jahren seit der Disney-Rolle kein Gramm zugenommen hat.

Die vergangene Woche könnte man auch zur Miley-Cyrus küren. Denn es tauchte einmal wieder alter Mitschnitt ihrer Audition für die Rolle von Hannah Montana auf. Und das Internet stand Kopf!

>>> Akuter Instagram-Crush: Miley Cyrus steht auf Lily-Rose Depp

In diesem Video zeigt uns eine süße 12-Jährige Miley ihr unschuldigstes Lächeln. Mit Mädchenlocken und fast ohne Make-Up beweist sie, dass sie schon damals das Zeug zum Star hatte. Am Ende trumpfte Klein-Miley mit ihren Gesangskünsten auf und demonstrierte mit Papa Billy Ray quasi den Ur-Twerk, die Mutter aller Twerks.



Doch das waren nicht alle News zu Miley C., denn was die einen Fans schockte und die anderen wirklich kalt ließ: Via Instagram präsentierte sich die Sängerin diese Woche im mega-knappen Bikini. Sogleich kamen Magersucht-Gerüchte auf. Miley, bitte mehr essen – Sie sieht aus wie ein Skelett – posteten Fans auf ihrem Facebook-Profil. Andere dagegen empfanden Mileys mageren Körper einfach nur im krassen Gegensatz zu den derzeit medial sehr verbreiteten Riesen-Popos von Kim Kardashian und Nicki Minaj. “Warum erwarten alle Jungs nur immer große Brüste und einen Mega-Hintern? … Sie hat einfach kleine Brüste, aus die Maus”, so ein weiblicher Miley-Fan.



Und was lernen wir aus den alten Audition-Aufnahmen und den neuesten Instagram-Pics? Scheinbar hat Miley ihren Körper als Zwölfjährige behalten. Denn es liegen immerhin zehn Jahre zwischen dem “Hannah Montana”-Video und Mileys neuesten Schocker-Fotos. Wie hat sie das nur geschafft, in einem Kinderkörper stecken zu bleiben?

Hier kommen Mileys heiß diskutierte Bikini-Pics.

Samstag, 06. Juni 2015