Einfach genial: Hey Violet verarschen die Jungs von 5SOS

Auf so eine gute Idee muss man erstmal kommen...

Die Newcomer-Girls von Hey Violet haben es faustdick hinter den Ohren, schließlich wären Nia, Rena, Casey und Miranda sonst nicht die ersten Künstler des Labels “Hi or Hey Records.” Als eingefleischte 5 Seconds of Summer Fans wisst Ihr natürlich sofort, dass es sich hierbei um das brandneue Label der australischen Jungs handelt. Der Rest von Euch wird es spätestens nach dem ersten Musikvideo von Hey Violet verstehen.

>>> Endlich verrät Ed Sheeran, warum er eigentlich nicht mit Taylor Swift zusammen ist

In dem Video zu ihrem Song “I’m there” machen die Girls Los Angeles unsicher, haben jede Menge Spaß und zeigen uns ihre wilde Seite. Doch viel besser noch als das Video selber, ist der kleine Streich, den sich die Mädels anlässlich ihrer ersten Videopremiere für die Jungs von 5SOS überlegt haben:



Die Girls von Hey Violet sind uns einfach jetzt schon mega sympatisch und natürlich sind wir gespannt, wie dieser kleine Krieg mit 5SOS weiter geht…

Samstag, 30. Mai 2015