Von wegen Single: Studie entlarvt Tinder-Lügner

  • Wie schön wäre Tinder mit Usern, wie Ariana Grande, Kylie Jenner und Niall Horan? Die Antwort gibt's hier.

  • Ariana Grandes Tinder-Beschreibung würde wohl so lauten: "Ich strahle. Oh, und ich schreibe nicht zuerst."

  • Das klingt nach Biebs: "Ich suche nach nichts Ernstem. Wische nach links, wenn du einen Mann suchst, der dir am nächsten Tag schreibt. Wische nach rechts, wenn du einen Mann willst.

  • Harry Styles: "Eiegentlich 20 :/ Weiß nicht, warum da 22 steht. Ich esse Bananen von ganz unten"

  • Kendall Jenner: "Model. Kein Nachname nötig."

  • Kylie Jenner: "17 nicht 23. Wahrscheinlich mag ich dich nicht."

  • Mindy Kaling: "Ich finde, es ist unhöflich von Tinder, dass ich hier mein Alter hinschreiben muss."

  • Lena Dunham: "Vor Tinder habe ich nicht an Männer oder die Gesellschaft geglaubt."

  • Nick Jonas: "Der Keuschheitsring ist weg, Ladys."

  • Taylor Swift: "Ich mag meine Katzen mehr, als die meisten Menschen."

  • Niall Horan: "Hi!! Netter Typ sucht nach einer netten Lady. Extrapunkte gibt's, wenn du mir zuerst schreibst. Die Fesseln sind ab. Es ist Zeit zu feiern!"

  • Rihanna: "Böse Mädchen machens besser."

  • Miley Cyrus: "Wildes Kind. Gras nicht abgeneigt."

  • James Franco: "Poet. Liebhaber. Freund. Ich erschaffe."

  • Donald Glover: "Ein weiser Mann hat mal gesagt: "Karrieren sind selten eine Zeitverschwendung; Jobs dagegen schon." Childish Cambino"

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Wir haben es natürlich geahnt, aber mit solchen Zahlen haben wir nun wirklich nicht gerechnet...

    Oh, Tinder! Als wäre es nicht schlimm genug, dass die Sex-App – sorry, Dating App – voll mit unheimlichen Leuten ist, hat eine Studie jetzt aufgedeckt, dass ein Großteil der Tinder-User nicht einmal Single ist.

    Dass der ein oder andere über seinen Beziehungsstaus schwindelt, mag keine große Überraschung sein, doch die tatsächlichen Zahlen sind schockierend. Einer Studie von Global Web Index zufolge, sind 42 Prozent der Tinder-User bereits in einer Beziehung. Aber wartet, es kommt noch schlimmer: Von den 42 Prozent, sagen 12 Prozent sie sind “in einer Beziehung” und die anderen 30 Prozent sind sogar verheiratet.

    >>> Star-Tinder: Die heißesten Singles

    Das Unternehmen selber äußert sich gegenüber den gefundenen Zahlen kritisch und beschreibt diese als __"komplett ungenaue Beschreibung der User Base, da Global Web Index keinen Zugriff zu den wirklichen Daten der Millionen von Usern weltweit hat." __

    Global Web Index steht allerdings weiterhin zu seinen Ergebnissen, da es sich um die “größte andauernde Studie von digitalen Konsument und nicht um Vermutungen handelt.” Weiter ließen sie verlauten, “Tinders Annahme, dass unsere Methoden grundsätzliche und gravierende Fehler aufweisen, ist einfach falsch. Wir veröffentlichen nur statistisch robuste Zahlen und eigenständige Umfragedaten sind weitgehend akzeptiert als effektive Methode um das Kundenverhalten zu untersuchen.”

    Hier steht also Aussage gegen Aussage. Auf jeden Fall solltet Ihr in Zukunft vielleicht mit etwas mehr Vorsicht durch die angeblichen Tinder-Singles wischen, schließlich will man doch eher ungern ein Beziehungsbrecher werden. Oder was meint Ihr?

    Samstag, 09. Mai 2015