Die Business Ideen der Stars - Jay-Zs Streaming Dienst ist nur eine unter vielen

  • Tidal ist Konkurrenz für Spotify und Apples Beats, kostet mehr, bietet aber auch höhere Musikqualität

  • und zu Hause hört Beyoncé kostenlos und live... Wie unfair!

  • Lady Gaga besitzt 20 Prozent der App Backplane, die Stars mit ihren Fans verknüpfen will. Erster Celebrity, der die App nutzt: Lady Gaga selber.

  • Justin Bieber ist eine eigene Marke. Trotzdem hat er in diverse Apps investiert, zuletzt etwa der Selfie App 'Shots'. Ob teures Hobby oder ernsthaftes Investment wird sich noch herausstellen.

  • Justin Timberlake hat eine eigene Restaurantkette und ist mittlerweile auch Teilhaber von Myspace. Ob sich das rentiert?

  • Pharrell ist nicht nur dauernd Happy, sondern auch Besitzer einer Modefirma, die ausschließlich mit ökologisch nachhaltigen Stoffen arbeitet. Hut ab, Pharrell!

  • Madonna investierte 1,5 Millionen Dollar in eine Firma, die Kokosnusswasser herstellt. Der neue In-Drink!

  • Gwen Stefani besitzt die Modemarke L.A.M.B.

  • Spätestens nachdem Apple zugeschlagen hat, sind die Kopfhörer von Dr. Dre weltweit ein Begriff. Die Investition war ein Volltreffer.

  • Bono hat eine eigene Investitionsfirma und schon Websiten die Yelp finanziert.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Singen allein scheint nicht glücklich zu machen: Diese Stars haben lukrative Nebengeschäfte.

    Jay-Z hat eigentlich schon alles erreicht: Steinreich, Superstar und in Beyoncé definitiv eine der heißeste und coolsten Frauen dieses Planeten. Aber das reicht ihm wohl nicht. Gerade wurde bekannt, dass er den Streaming Dienst Tidal gekauft hat und damit Spotify gehörig Konkurrenz machen will. Nachdem schon Taylor Swift im letzten Jahr ihre Musik von Spotify nahm und Tidal durch eine Monatsgebühr von 20 Dollar eine höhere Gage verspricht, supporten aktuell eine Menge Stars den Vorschub von Jay. >>> Happy Fragrance Day – Die Parfüms der Stars!

    Doch damit ist er nicht der einzige, der nicht wie der Schuster bei seinen Leisten bleibt: Dr. Dres Kopfhörer war das vielleicht lukrativste Nebengeschäft der letzten Jahre. Auch Lady Gaga, Justin Timberlake oder Gwen Stefani haben mehrere heiße Eisen im Feuer. Wer in was investiert, erfahrt Ihr in der Galerie.

    Montag, 30. März 2015