Sieben Dinge, die Ihr über Bisexualität wissen solltet

  • Sieben Dinge, die Ihr über bisexuelle Mädchen wissen solltet.

  • Bisexuelle Outen sich seltener! Bisexuelle Menschen fühlen sich oft unsichtbar. Weil sie mit vielen negativen Stereotypen zu kämpfen haben, outen sie sich oft weniger als Schwule oder Lesben. Einer Studie zufolge outen sich nur 28 % der Bisexuellen bei ihren Freunden und der Familie. (Schwule 77% und Lesben 71%).

  • Scheinbar glauben viele, dass die sexuelle Identität einer bisexuellen Person davon abhängt, wen sie gerade datet. Also wäre man nur Bisexuelle, wenn man gerade Single ist?! Das ist natürlich Blödsinn. Genauso wie der Gedanke, dass Frauen nur bisexuell sind, um Männer scharfzumachen. Die Identität von Bisexuellen wird nicht von den Menschen die sie daten bestimmt. Bisexuelle sind bi, egal ob sie mit einem Mann oder einer Frau zusammen sind. Und es ist auch keine freche Partyentscheidung.

  • Bisexualität ist real! Bisexualität ist keine Phase und kein Lebensstil. Viele Leute glauben nicht an Bisexualität. Gegenüber einer bisexuellen Person zu behaupten, ihre Gefühle seien nicht echt, ist absolut uncool und verletzend. Es lässt viele Bisexuelle glauben, dass Bisexualität eigentlich gar nicht existiert oder etwas Negatives ist. Und diese negativen Gedanken über sich selbst haben negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit von Bisexuellen.

  • Bisexuelle sind nicht unentschlossen oder wollen nur Aufmerksamkeit. Viele Bisexuelle werden gefragt, ob sie sich über ihre Sexualität wirklich sicher sind und werden als „verwirrt“ hingestellt. Anderen wird vorgeworfen, dass sie nur wegen der Aufmerksamkeit bisexuell sind. Völliger Quatsch!

  • Nicht alle Bisexuellen sind gleich und nicht alle Bisexuellen machen dieselben Erfahrungen. Man sollte also keine bisexuelle Person mit einer anderen vergleichen, nur weil sie dieselbe sexuelle Identität haben.

  • Bisexuelle brauchen homo- und heterosexuelle Verbündete. Wer Bisexuelle (aber auch Homo- und Transsexuelle) unterstützen will, sollte über Themen der LGBT-Community informiert sein und die Darstellung von LGBT in den Medien kritisch hinterfragen. Oft gibt es sogar unter homosexuellen Menschen Vorurteile gegenüber Bisexuellen.

  • Es braucht mehr bisexuelle Vorbilder! Es gibt wenige Promis, die offen zu ihrer Bisexualität als Identität stehen. Jeder Mensch der bereit ist offen und ehrlich mit seiner sexuellen Identität umzugehen macht einen Unterschied. Gerade Promis sollten helfen, das Bild von Bisexuellen in der Öffentlichkeit zu ändern.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Wir haben keine Lust auf olle Klischees, darum klären wir Euch hier auf.

    Die Medien sind voll von Klischees über Bisexualität – vor allem über bisexuelle Frauen. Oft werden Frauen nur bisexuell dargestellt, um als Sexfantasie von heterosexuellen Männern zu dienen. In anderen Fällen wird Bisexualität als einmalige verrückte Partyerfahrung oder alberne Jugendphase abgetan. Bisexuelle Männer sieht man im TV gleich so gut wie gar nicht.

    >>> James Hersey MTV Instagram Takeover!

    Doch Bisexualität existiert (eben ganz genau wie Hetero-, Homo- und Transsexualität). Viele Bisexuelle fühlen sich nicht ernst genommen und trauen ihren eigenen Gefühlen nicht. Weil wir keine Lust auf Vorurteile und Klischees haben, räumen wir einfach mal auf.

    Sieben Dinge, die Ihr unbedingt über bisexuelle Menschen wissen solltet, erfahrt Ihr in unserer Galerie.

    Mittwoch, 25. März 2015