Taylor Swifts geniale neue Taktik um den Paparazzi zu entkommen

  • Vorsichtig...

  • Voorsichtig.

  • Vooorsichtig!

  • Und zack!

  • Sia macht den Paparazzi das leben mit riesigen Perücken schwer.

  • Emma Stone und Andrew Garfield erinnern die Welt daran, dass es wichtigeres als Fotos von Celebs gibt - zum Beispiel Charity.

  • Und die vielleicht genialste Idee: Daniel Radcliffe zog für fünf Monate jedes mal das gleiche Outfit an, wenn er das Haus verließ. Und siehe da, die Fotojunkies waren so genervt, dass das Gewitter um ihn herum deutlich schwächer geworden ist.

  • Ihr braucht eine Prise Taylor für jede Lebenslage? Hier entlang...

  • Wenn Euer Lieblingssong läuft und Euch scheißegal ist wer zuguckt.

  • Wenn jemand versucht witzig zu sein und Ihr keinen Bock drauf habt.

  • Wenn Ihr ein Kompliment bekommt.

  • Wenn jemand im selben Outfit wie Ihr aufkreuzt.

  • Wenn Ihr mal wieder überemotional seid.

  • Wenn Euer Ex ein Foto von Euch liked.

  • Wenn Ihr flirty seid.

  • Wenn Eure Eltern mal wieder zu peinlich sind.

  • Wenn Ihr keine Ahnung habt, was gerade passiert ist.

  • Wenn Ihr etwas bestimmtes von Eurem Partner wollt.

  • Wenn Euch jemand ein Kompliment macht, mit dem Ihr nicht gerechnet habt.

  • Wenn Ihr müde seid.

  • Wenn alles perfekt gelaufen ist.

  • Wenn Ihr keinen Bock auf gar nichts habt.

  • Wenn Eure Gedanken abdriften.

  • WTF?

  • Wenn Ihr ein awkward Foto von Euch findet.

  • Wenn Euch jemand unerwartet dumm kommt.

  • Wenn Ihr die Haare schön habt.

  • Wenn jemand Scheiße labert.

  • Wenn Ihr Euch für besonders schlau haltet.

  • Wenn Euch jemand frech kommt.

  • Wenn Ihr nicht in Eurer Höchstform seid.

  • Wenn Ihr alleine zu Hause seid und Euch selbst feiert.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Tay handelt das Blitzgewitter jetzt mit Style. Außerdem: So gehen andere Stars mit den Fotofreaks um.

    Da Taylor Swift zu den meistfotografierten Stars der letzten Jahre gehört, ist es gut zu verstehen, dass ihr der Paparazzi-Rummel langsam ordentlich auf die Eierstöcke geht, oder? Aber hey, kein Problem. Denn kreativ wie sie eben ist, fand Tay auch gleich eine galante Lösung, um den unfreiwilligen Catwalk ein wenig spannender zu gestalten. Wie das aussieht?

    Sie entschied sich für eine simple – und sehr witzige – Strategie, die die Paparazzi definitiv blöd aussehen ließ, als sie die Wohnung einer Freundin vor ein paar Tagen verließ: Die Rückwärts-Laufen-Taktik.



    Jap. Mit der Hilfe ihres treuen Bodyguards und trotz hoher Boots, tippelte sie ganz langsam und gemütlich auf ihren wartenden SUV zu. Dann ein schnelle Drehung und weg war sie.

    Ob das ganze vorher geprobt wurde? Wir finden die Aktion jedenfalls verdammt komisch.

    Und falls Ihr wissen wollt, wie andere Stars mit dem Augenkrebs-Squad (aka Paparazzi) umgehen, klickt Euch durch die Galerie.

    Samstag, 07. März 2015