MTV Album der Woche: Charli XCX

Mit langem Anlauf den Hype geschafft: Charli XCX ist mit 'Sucker' der Pop-Stern der Stunde.

MTV Album der Woche: Charli XCX – Sucker

An mancher Stelle wird ‘Sucker’ doch tatsächlich als das Debütalbum von Charli XCX gehandelt und stimmt natürlich nicht. Bereits im Frühsommer 2013 bog die Engländerin mit ihrem zweiten Werk ‘True Romance’ um die Ecke und galt bei der renommierten BBC damals als absoluter Chartgarant. Leider kam es anders, denn wie schon der erste Anlauf der Künstlern fünf Jahre zuvor, versackte auch der zweite relativ ungehört im Nirgendwo. Der Hype, der einer werden sollte, kam quasi gar nicht auf Touren. Insofern überraschte der lange Atem von Charli XCX und dass sie es tatsächlich noch ein drittes Mal wissen wollte – und schaffte! Die Vorabsingles 'Boom Clap' und 'Break The Rules' schossen sofort auf die vorderen Ränge der Charts und verschafften ihr sogar Airplays in Übersee.

>>> Die brandneuen Videos der Woche gefällig? Bitte sehr.

Nun ist es mit Hits ja gerne mal so eine Sache, wie man beispielsweise bei Rihanna öfter beobachtet: Das hauen die Singles alles raus und die Tracks, die im Vorfeld nicht als solche geplant waren, lassen das Niveau eines gesamten Albums gerne ein bisschen absacken. Charli XCX passiert dies zum Glück nicht, da kein Track der Platte sich zurücknimmt und als Lückenfüller das eigene Dasein fristet. Im Prinzip könnt jeder dieser Songs als Single veröffentlicht werden: Es ballert das ganz große Pop-Feuerwerk durch ‘Sucker’, dazu werden Gitarren auf Anschlag gedreht und die Beats sägen sich durch mehr als die Hälfte aller Beitrage als gebe es für die Partynacht keinen Morgen.

>>> Zum Video zur Karl XCX-Single 'Boom Clan' geht es hier entlang.

Insofern auch ein gelungenes drittes Werk, da es jede Minute nutzt und Charli XCX sich nicht allein damit zufrieden gibt, zwei, drei gute Auskopplungen aufzufüllen, nur um ‘Sucker’ als Album herausbringen zu können. Denn eines könnte ihr trotz des Erfolges oder gerade wegen ihres kommerziellen Durchbruchs 2014 nun wiederfahren: Dass sie als Künstlern nicht vollends ernstgenommen wird und sich dank zweier massiv gut verkaufter Singles in eine Ecke drängen lässt, aus der es nicht so einfach ist wieder herauszukommen. Immerhin galt sie bislang auch in der Presse als anspruchsvolle Künstlerin und dies mit ‘Sucker’ zu bleiben, somit nicht das inhaltlose Popsternchen zu werden, ist 2015 sicher ihr Ziele mit diesem Release.

>>> Scheint Charli XCX zu folgen und endlich aus der zweiten Reihe hervorzutreten: Ellie Goulding mit ihrem 'Fifty Shades Of Grey' Beitrag 'Love Me Like You Do' im MTV Video Special.

Was allerdings funktionieren dürfte, da Charli XCX langen Atem beweist: Nicht nur wegen des dritten Anlaufs zu einer großen Karriere, auch auf Albumlänge gelingt ihr mit ‘Sucker’ ein sehr versiertes Stück Pop. Nun heißt es ‘Durchhalten’ und keinesfalls andere entscheiden lassen, was man selbst sein möchte.

Label: Asylum/Warner Vö: bereits erschienen

Tracklist:
1. Sucker
2. Break The Rules
3. London Queen
4. Breaking
5. Gold Coins
6. Boom Clap
7. Doing It (feat. Rita Ora)
8. Body of My Own
9. Famous
10. Hanging Around
11. So Over You
12. Die Tonight
13. Caught In The Middle
14. Need Ur Luv

Und das vergangene ‘MTV Album der Woche’ gibt es hier.

Montag, 16. Februar 2015