Video-Special Marilyn Manson: Fürst der Finsternis

Mit seinem neuen Album "The Pale Emperor" meldet sich Marilyn Manson als einzig gültiger Fürst der Finsternis zurück.

Nicht der Inhalt, die Musik allein zählt dieses Mal

Auch der ehemals von der Presse als ‘Schockrocker’ bezeichnete Marilyn Manson wird älter und reift mit seiner Musik. Lange bevor sein neues Album The Pale Emperor das Licht der Welt erblickte, verriet er der amerikanischen Presse, dass es dieses Mal vor allem der Blues sei, der ihn fürs Songwriting am meisten beeinflusste.

>> Ein Blick zurück in seine Karriere bietet unsere Video-Playlist mit den besten Specials und Clips von Marilyn Manson.

Zudem gestand er auch, dass der ‘Redneck’ in ihm es ebenso gewesen sei, der die Lyrics zu verantworten hat und so ist The Pale Emperor ein persönlicher Rückblick in zweierlei Hinsicht geworden: Zum einen klingt der Sound sehr bodenständig für Mansons Verhältnisse und inhaltlich orientiert sich das Werk vor allem daran, wo er einst herkam und welche Erlebnisse ihn zum dem machten, was er heute ist.

>> Zum Marilyn Manson-Klassiker 'I Don’T Like The Drugs (But The Drugs Like Me)' geht es hier zum Video.

Nach drei Jahren Albumpause, zeigt The Pale Emperor vor allem eins: Marilyn Manson hat auch 2015 noch genug Redebedarf, dass ihm der Gesprächsstoff keinesfalls ausgeht und bleibt der, für den man ihn lieben gelernt hat.

Aktuelles Album: Marilyn MansonThe Pale Emporer (Vertigo/Universal)

>> Alle Infos zu Marilyn Manson findet ihr hier.

Marilyn Manson auf Tour:

05.-07.06.14 Mendig/Nürnberg – Rock Am Ring/Rock im Park

Freitag, 09. Januar 2015