South Park komplett aus China verbannt: Macher "entschuldigen" sich

8 Oktober 2019
Die chinesische Regierung hat selten deutlicher gemacht, dass sie keinen Spaß versteht.
South Park und Kontroversen gehören zusammen wie Pommes und Ketchup. Die neuste Episode der Show sorgte nun jedoch dafür, dass sie in dem meist bevölkerten Land der Erde verboten und komplett aus dem Internet gelöscht wurde.
 
Nach mehr als 22 kreativen Jahren kann South Park auf mehr Skandale und Kontroversen zurückblicken, als so ziemlich jede andere Serie. Und genau dafür lieben wir sie auch. Die beiden Schöpfer, Matt Stone und  Trey Parker nehmen kein Blatt vor den Mund und scheuen nicht davor zurück, die Abgründe unserer Gesellschaft humorvoll darzulegen.
Erst vor wenigen Wochen startete die 23. Staffel von South Park in den USA und wieder einmal mehr steht Hollywood in der Kritik. Genauer gesagt geht es in der zweiten Episode "Band in China" um die Art, wie US-Studios ihre Filme anpassen, damit diese in China gezeigt werden dürfen. Wie der 'Hollywood Reporter' nun berichtet, regierte die chinesische Regierung darauf mit gewohntem Unverständnis und bestrafte die Serie genau so, wie sie es am besten kann - mit Zensur.
"Gemäß den geltenden Gesetzen und Vorschriften", welche die Regierung in Peking durchsetzt, löschte China sämtliche Spuren von South Park aus dem Internet des Landes. Sicher keine leichte und kostengünstige Aufgabe, aber hey, schließlich hat sich South Park lustig gemacht. Alle Posts auf dem Twitter-ähnlichen Dienst Weibo sind verschwunden und auch Clips, Episoden sowie komplette Staffeln von South Park, die beim Streaming-Service Youku verfügbar waren, sind inzwischen nicht mehr verfügbar. Zudem sei auch der South Park-Thread auf Chinas größter Online-Diskussionsplattform Baidu's Tieba nur noch ein toter Link.
Jetzt reagierten Matt Stone und Trey Parker mit einem gewohnt provokanten Tweet auf die Sache. Darin machten sie unter anderem darauf aufmerksam, dass vor kurzem auch die NBA den Rückwärtsgang einlegte, weil Peking Druck machte. In diesem Fall ging es um die Unterstützung von Hong Kong, doch nachdem China drohte, entschuldigte sich die NBA ohne Umwege.

Diplo - Lonely

Kategorie:

Neueste News

Diese Legenden könnten schon bald in die Rock and Roll Hall of Fame einziehen

Musik & Events

Die "Friends"-Stars haben sich endlich wiedervereint

Film & TV

Zoë Kravitz spielt Catwoman in "The Batman" mit Robert Pattinson

Film & TV

Krass! Billie Eilish wurde während eines Konzerts von einem Fan beklaut

Stars & Celebrities

Capital Bra reagiert auf Klaas' ermogeltes Feature

Stars & Celebrities

Cody Simpson hat zum ersten Mal über die Beziehung zu Miley Cyrus gesprochen

Stars & Celebrities

"Durchbruch beim Recycling": Coca-Cola macht jetzt auf nachhaltig

Lifestyle & Stories

Nach dem Mega-Erfolg: Kommt bald ein Sequel zu "Joker"?

Film & TV