Widerlich: Miley Cyrus präsentiert Bilder ihrer OP-Wunde

    14 Millionen Follower durften sich über diese appetitlichen Fotos freuen. Was sagt Ihr dazu?

    Eigentlich benutzen die meisten Menschen Instagram, um ein paar schicke Selfies zu posten, den Urlaub zu teilen oder einfach ein bisschen Foodporn zu produzieren. Geht man zur Zeit allerdings auf Miley Cyrus' Account, sieht das Ganze eher nach einem ziemlich intensiven LSD-Trip aus – sie postet nämlich bevorzugt bunte Collagen, abgefahrenen Outfits und, naja, Einhörner und so.

    Aber hey, nicht vergessen: Schlimmer geht immer – schließlich reden wir von Miley. Diesmal geht es nicht um nackte Boobies à la Rihanna, sondern um eine offenen OP-Wunde. Nippel sind bei Instagram also tabu, eine offene Wunde geht klar. Eigentlich logisch, oder?

    Was überhaupt passiert ist, teilte uns die verrückte Sängerin nicht direkt mit, aber die meisten Fans gehen davon aus, dass es sich um eine simple Zysten-Entfernung handelte. Ihren Ausflug ins Krankenhaus nutzte Miley hauptsächlich dafür, noch schnell ein Nachthemd-Selfie im Badezimmer zu machen und den darauf folgenden Eingriff dann mit ihren 14 Millionen Followern zu teilen, warum auch nicht?

    Die Fotos ihres offenen Handgelenks sind jedenfalls nichts für schwache Nerven. Das erste Bild zeigt, wie der Schnitt mit Operationsbesteck offengehalten wird. Mitten in die Wunde photoshoppte Miley einen tattooartigen Smiley – ähnlich wie der, auf der Innenseite ihrer Unterlippe. Kurz danach folgten weitere Varianten mit Pizza, Justin Bieber, Elvis Presley und ihrem verstorbenem Hund Floyd. Ingesamt 8 Versionen sorgen für eine appetitliche Mischung. Viel Spaß damit…

    Sonntag, 14. Dezember 2014