Die Streaming Stars 2015

Namen, die Ihr Euch merken solltet! Diese Künstler versprechen großes Potenzial.

Das Jahr neigt sich dem Ende, da wird es Zeit für Rückblicke. Spotify hat jetzt aber nicht nur analysiert, welche Songs, Alben und Künstler in diesem Jahr auf der Streaming-Plattform besonders beliebt waren, sondern wagt jetzt auch einen Blick in die Zukunft. Durch Trendanalysen der Streaming-Charts ist Spotify auf zehn Künstler aufmerksam geworden, auf die Ihr 2015 achten solltet.

>>> Die beliebtesten Künstler bei Spotify

Graham Candy
Mit seinem Sommerhit ‘She Moves (Far Away)’ zusammen mit Alle Farben war Graham Candy 2014 wochenlang in den Spotify Top-Listen vertreten. Sein Feature mit Parov Stelar wurde innerhalb von sechs Monaten knapp 2,5 Millionen Mal gestreamt. Und auch sein erster eigener Song ‘13 Lords’ zeigt das Potenzial von Graham Candy.

Felix Jaehn
Der Hamburger DJ und Produzent hat bereits mit Avicii und zahlreichen weiteren internationalen Superstars zusammengearbeitet. Sein Remix des Tracks ‘Cheerleader’ von Omi hielt sich vier Wochen auf Platz eins der schwedischen Daily Charts und klettert seit zwei Wochen in den deutschen Viral Top 50 stetig weiter nach oben. Von Felix werden wir bestimmt noch viel hören.

Josef Salvat
Mit seinem Cover von Rihannas Song ‘Diamonds’ hält sich Josef Salvat aus Großbritannien seit der Veröffentlichung vor fünf Wochen in den deutschen Single Charts. Für viele Musik-Fans ist seine Interpretation sogar besser als das Original. Der Mann mit der gefühlvollen Stimme ist auf jeden Fall ein interessanter Künstler für 2015.

Kontra K
Die Veröffentlichung seiner EP ‘Wölfe’ liegt schon etwas zurück, doch der deutsche Rapper ist hierzulande stark gefragt. Kontra K steht bei Four Music unter Vertrag und macht vor allem deutschsprachigen Straßenrap.

Kwabs
Der Soul-Sänger aus London ist kein Unbekannter mehr – seine Single ‘Walk’ steht derzeit in den Top 10 der Single Charts. Das Debütalbum von Kwabs soll im ersten Quartal des kommenden Jahres erscheinen. Wir sind gespannt!

Seinabo Sey
Im November 2013 hat die schwedische Sängerin ihre erste Single ‘Younger’ veröffentlicht. Seither ist ihre Bekanntheit nicht nur in Skandinavien, sondern auch in den USA und Deutschland gestiegen.

Karate Andi
So selbstironisch wie sein Namenszusatz ‘Der Boss vom Hinterhof’ sind auch die Texte des Deutsch-Rappers eine Kunst für sich. Mit seinem ersten Studio-Album ‘Pilsator Platin’ überzeugte der Wahl-Berliner im Frühjahr 2014 nicht nur zahlreiche Musikfans, sondern auch das Label Selfmade Records, das ihn wenige Monate später unter Vertrag nahm.

Tom Thaler & Basil
Rap trifft Elektro. Das Duo, bestehend aus dem Hamburger Tom und dem Stuttgarter Marius, schafft seit 2012 eine Mischung aus elektronischen Beats, eingängigen Pop-Melodien und tiefgehenden Texten. Ihre kürzlich erschienene erste EP ‘Hier mit Dir’ wurde von Robin Schulz mit einem Remix veredelt.

Tüsn
‘Reden ist Silber, tanzen ist Gold’ heißt es in ‘Schwarzmarkt’, der Debütsingle des Berliner Trios. Der düstere Synthesizer-Sound von Tüsn ist opulent, die Beats treibend und der Gesang von Frontmann Stefan exzentrisch und bestechend.

LOT
Hinter LOT verbirgt sich der gebürtige Berliner und Urban Pop Künstler Lothar Robert Hansen. Nach der im September erschienenen EP ‘Warum Soll Sich das Ändern’ feilt er nun an seinem Debütalbum.

Donnerstag, 11. Dezember 2014