Madonna: Not amused wegen Super Bowl Stinkefinger

Die Queen of Pop ist sauer auf M.I.A.'s Alleingang.

Madonna ist wütend, weil M.I.A. sich nicht an die Absprachen gehalten hat. Über 111 Millionen Zuschauer sahen am Sonntag die obszöne Geste der Londoner Rapperin beim Sportereignis des Jahres, dem Super Bowl.
Contactmusic.com zitiert die britische Zeitung “The Sun”:

“Madonna war nicht unbedingt beeindruckt. Sie rühmt sich selbst für ihre Professionalität. M.I.A. hat in den Proben nichts Vergleichbares gemacht. Niemand wusste, dass es dazu kommen würde. […] Nun redet jeder nur noch über den Mittelfinger dieses Mädchens.”

Damit hat die Rapperin wohl Madges Show zerstört?

Oh oh, erst die drohende Klage der US-Sittenwächter und nun noch in Ungnade bei der Queen of Pop gefallen… Das hätte sich M.I.A. vorher alles mal gründlicher überlegen sollen!

Mittwoch, 08. Februar 2012