MTV-Interview mit Haftbefehl

Am Freitag erscheint 'Russisch Roulette', das neue Album von Haftbefehl. Mit uns spricht der Rapper über Kriminalität, seine Hip-Hop-Kollegen und den Rap-Nachwuchs.

Der Babo ist mit einem brandneuen Album zurück. Bei so viel Output scheint es so, als würde Haftbefehl nie eine Pause machen und jede freie Sekunde im Studio verbringen. Nach seinem Debütalbum ‘Azzlack Stereotyp’ 2010 hat der Offenbacher bereits zwei weitere Studioalben, ein Mixtape und unzählige Tracks veröffentlicht.

Bevor am 28. November die neue Platte ‘Russisch Roulette’ erscheint, haben wir Haftbefehl zum MTV-Interview getroffen. Darin spricht er nicht nur über sein aktuelles Werk, sondern auch über die musikalische Konkurrenz. Während ‘Russisch Roulette’ ein echtes Hardcore Hip-Hop-Album werden soll, muss man laut Hafti aber nicht unbedingt eine kriminelle Vergangenheit haben, um als Rapper erfolgreich zu sein. Schließlich respektiere er auch Marteria, Casper und Kool Savas, die keinen Gangster-Rap machen.

Zudem hat Haftbefehl auch noch einen Tipp für junge Rapper: Sie sollten lieber erst ihren Schulabschluss und eine Ausbildung machen, als sich direkt auf eine Karriere als Rapper zu verlassen. Oder am besten gar nicht erst mit dem Rappen anfangen! Was Haftbefehl noch zu sagen hat, seht Ihr in unserem Interview.

Donnerstag, 27. November 2014