Kelly Clarkson: Lob für Super Bowl Auftritt

Im Gegensatz zu einigen ihrer Vorgänger machte sie alles richtig.

Ihre Aufregung, vor Millionen Fernsehzuschauern beim Super Bowl die Nationalhymne zu singen, hatte Kelly Clarkson offenbar gut im Griff. Sie vertauschte keine Textzeilen, wie noch ihre Vorgängerin Christina Aguilera. Die Grammy-Gewinnerin überzeugte mit ihrer eleganten und dezenten Art die Zuschauer.

Gelegenheit, die Hymne zu üben, hatte sie schon öfter. Zuletzt durfte sie beim Motorsportevent “Indy 500” ihr Können unter Beweis stellen. Vor ihrem Auftritt beim Football-Finale sagte sie laut justjared.com:

“[…] Ich bin schon sehr nervös wegen meines Auftrittes beim Super Bowl. […].”

Na, lief doch alles glatt, Kelly!

Dienstag, 07. Februar 2012