One Direction & Miley Cyrus im neuen Guinness-Buch der Rekorde

    Diese Musiker haben es in die brandneue Ausgabe des Rekorde-Buches geschafft.

    Am 11. September erscheint die Jubiläums-Ausgabe des Guinness-Buch der Rekorde. Die Sammlung der verrücktesten Rekorde weltweit wird seit 1955 jährlich aktualisiert. Im brandneuen Buch finden sich auch zahlreiche Musik-Superstars wie Miley Cyrus, One Direction und Metallica.

    Die fünf Jungs von One Direction haben es für ihre unglaublichen Chart-Erfolge in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Als erstem Act überhaupt ist es den Briten gelungen, mit den ersten drei Alben direkt auf Platz 1 der US-Charts einzusteigen. Das haben sogar Legenden wie Elvis, die Beatles oder Michael Jackson nicht geschafft. Das offizielle Zertifikat für ihren Rekord haben One Direction kürzlich während ihres Konzerts in New Jersey erhalten. Die Jungs freuten sich natürlich sehr über die Auszeichnung: ‘Das ist wirklich einer der stolzesten Momente, für uns und unsere unglaublichen Fans’, so 1D-Mitglied Niall Horan.

    Die Boyband ist jedoch nicht der einzige Rekordhalter aus dem Musik-Business. Superstar Miley Cyrus schaffte es in das Guinness Buch der Rekorde 2015 durch ihre große Popularität. Denn vor allem durch ihren Skandal-Auftritt bei MTV Video Music Awards 2013 ist sie in der neuen Ausgabe als ‘der meisten gesuchte Popstar im Internet’ gelistet.

    Zudem haben es Shakira als Person mit den meisten Facebook Likes und Beyoncé für ihr selbstbetiteltes Album, das mit 828.773 verkauften Kopien in den ersten drei Tagen zum schnellst verkauften Album bei iTunes wurde, ins Buch geschafft. Katy Perry ist als Person mit den meisten Twitter-Followern Guinness-Buch gelandet.

    Auch Eminem und Metallica sind in der neuen Ausgabe des Guinness-Buch der Rekorde zu finden. Der Rapper brach mit dem Track ‘Rap God’ den Rekord für die meisten Wörter in einer Hitsingle. Die US-Rocker schafften es als erster Musik-Act, ein Konzert auf allen Kontinenten zu spielen.

    Freitag, 05. September 2014