Cynthia Nixon: Freiwillig lesbisch?!

Die "Sex and the City"-Schauspielerin lässt sich zu einer kontroversen Aussage hinreißen.

Cynthia Nixon beharrt darauf, dass es ihre eigene Entscheidung gewesen sei, lesbisch zu werden und hält die verschiedenen Behauptungen, dass sie schon immer homosexuell war, für beleidigend.

Mit ihrer Lebenspartnerin und Verlobten Christine Marinoni hat sie einen elf Monate alten Sohn namens Max und obwohl sie damit viele Leute verärgert, betont sie, dass sie eine freie Entscheidung getroffen habe, lesbisch “zu werden”. In einer Rede vor homosexuellem Publikum meinte sie unter anderem:

“Ich war heterosexuell und ich war homosexuell. Homosexuell ist besser.”

Das sie mit ihrer provokativen Aussage behauptet, dass es bei der sexuellen Orientierung eine Art “Wahlfreiheit” gibt, scheint Nixon dabei wohl nicht ganz zu überblicken…

Mittwoch, 25. Januar 2012