Die skurrilsten Extrawünsche der Stars

  • Die skurrilsten Extrawünsche der Stars.

  • Katy Perry

  • Laut Daily Star braucht sie einen eigenen Angestellten, der nur dafür zuständig ist, ihr Obst und Gemüse zu waschen und zu schneiden.

  • Beyoncé Knowles

  • Auf der 'Mrs Carter'-Tour mussten die Backstage-Räume stets auf exakt 22,2 Grad geheizt warden, zudem waren nur weiße Möbel erlaubt.

  • Lady Gaga

  • Für sie müssen die Wände im Backstage-Bereich mit Silberfolie verkleidet sein und mit alten Postern ihrer Stars beklebt sein.

  • Rihanna

  • Sie verlangte auf ihrer letzten Tour unter anderem einen Plüsch-Teppich mit Animal-Print.

  • Mariah Carey

  • Mariah braucht angeblich immer eine eigene Suite für ihre Klamotten.

  • Kanye West

  • Sein Chauffeur darf angeblich nur Kleidung aus 100% Baumwolle tragen.

  • Foo Fighters

  • Die Band erlaubt sich laut dem Rolling Stone immer mal einen Scherz in ihrer Wunschliste. So verlangten sie für den Backstage-Bereich ihrer 2011er Welt-Tour ein Malbuch für Kinder.

  • Mary J. Blige

  • Die R&B-Queen verlangte für ihre Tour 2006 einen eigenen Klositz für jedes Konzert.

  • Paul McCartney

  • Der Ex-Beatle ist ein großer Tierschützer. Backstage dürfen deshalb keinerlei Tierprodukte, wie Leder, vorhanden sein.

  • Marilyn Manson

  • Man erzählt sich, der Schock-Rocker verlange eine glatzköpfige, zahnlose Prostituierte in seiner Garderobe.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Ein Plüsch-Teppich, eigene Klositze und eine zahnlose Prostituierte – einige Musiker haben verrückte Forderungen für ihre Tour-Garderobe.

    Rockstars sind auch nur Menschen und haben deshalb bestimmte Bedürfnisse. Genau wie jeder andere Mensch haben auch sie bestimmte Vorlieben und möchten ihre Arbeit so bequem wie möglich gestalten. Dafür sollen die Backstage-Bereiche ihrer Konzert-Location im besten Fall zu einer kleinen Wohlfühloase umgebaut werden. Allerdings treiben es einige Stars mit ihren Extrawünschen etwas zu weit.

    Während den Künstlern zu Beginn ihrer Karriere meist eine bequeme Couch, leckere Snacks und kühle Getränke genügen, haben einige Rapper, Rocker und Pop-Diven über die Jahre einen Spleen entwickelt. So sollen die Jungs von Mötley Crüe in ihrer Blütezeit zu jedem Konzert unter anderem einen Stundenplan für das lokale Treffen Anonymen Alkoholiker, eine Maschinenpistole und eine Boa Constrictor gefordert haben. Einige Konzertveranstalter haben die Forderungen der Musiker mittlerweile publik gemacht.

    Weitere Sonderwünsche der Stars gibt es in unserer Galerie zu sehen!

    Sonntag, 25. Mai 2014