MTV Special Little Dragon: Alle für eine

Nach drei Jahren Pause melden sich Little Dragon zurück - und klingen mit "Nabuma Rubberland" besser denn je.

“Wenn du die Welt kennenlernst, lernst du dich kennen”

Fashion und Musik gehen bei Little Dragon seit jeher Hand in Hand und es scheint, als würden die Schweden mit ihrem neuen Album Nabuma Rubberland die Mischung aus beidem perfektionieren – selten klang ihr Elektropop so gut wie hier und Frontfrau Yukimi Nagano bringt es beim Gesprächstermin in Berlin ohne Umschweife auf den Punkt: ‘Wir wollten den Sound der letzten Jahre nicht komplett auf den Kopf stellen, sind mit der vierten Platte aber an einem Punkt angekommen, an dem wir Neues ausprobieren mussten.’

>> Zum aktuellen Little Dragon-Video 'Klapp Klapp' geht es hier entlang.

Wie gut, dass diese Weiterentwicklung bei Little Dragon keinerlei Zäsur bedeutet. Vielmehr beweisen die Beiträge auf Nabuma Rubberland die große Vielseitigkeit der Band und schwenken von Balladen im Ambient-Bereich, über klassische Popsongs bis hin zu satten Elektro. Dabei zeigt sich die Unverkennbarkeit der Combo gerade dadurch, dass sie immer einen Mittelweg zwischen Experiment und Eingängigkeit finden. Ganz so, als würde ihnen jemand im Studio sagen: Jetzt ist es gut, hier müsst ihr Halt machen.

>> Die vielversprechenden Newcomer 2014 könnt ihr hier im Video-Special sehen.

Wir trafen Sängerin Yukimi Nagano in Berlin zum MTV Interview und fragten sie: Wie es so ist, als einzige Frau einer Band sich den Tour-Alltag mit ihren männlichen Kollegen teilen zu müssen, wie ihre Kindheitserinnerungen das neue Album beeinflussten und wo Nabuma Rubberland eigentlich liegt.

Über Schweiß, Unordnung und halbstarke Männern…

Yukimi Nagano: Ich liebe unsere Band und jeder andere von uns auch. Natürlich ist es als Frau manchmal nicht ganz einfach sich gegen die Typen zu behaupten, aber das geht schon – wenn die fünf Minuten Jungs-sein Phase haben, dann ziehe ich mich zurück und sobald es mir zu bunt wird, sage ich es ihnen. Geht schon, muss man eben etwas lauter sein als der Rest und wird dann auch gehört.

Warum Janet Jackson der größte Einfluss sind…

Yukimi Nagano: Unser erster Erfolg außerhalb von Schweden war sicherlich ‘Twice’. Ein sehr langsamer Song, der unser Bild als Band plötzlich ausmachte und den Leuten Little Dragon näherbrachte. Danach war es nicht immer einfach Balladen zu schreiben, weil du automatisch daran denkst: Schafft es dieser Song auch? Sehr geholfen hat mir dabei Janet Jackson, die es mit ihren langsamen Stücke schafft, sich in einen regelrechten Schwebezustand zu versetzen. Das zu erkennen, hat ‘Nabuma Rubberland’ unheimlich nach vorne gebracht.

Wo ‘Nabuma Rubberland’ liegt und wer dort überhaupt wohnt…

Yukimi Nagano: Es ist nicht wirklich ein Ort oder ein Land, sondern vielmehr eine kindliche Phantasie. Man kennt das doch: Du fühlst dich als Kind unwohl und flüchtest in deinem Kopf an Plätze, an denen alles so ist, wie du es dir wünscht. Das ging mir bei diesem Album so: Jedes Mal, wenn wir uns mit den Songs beschäftigten, fühlte ich mich wie an einem anderen Ort versetzt und so kamen wir auf den Albumtitel.

An mangelnder Spielfreude fehlt es Little Dragon wahrlich nicht und so ist Nabuma Rubberland von Anfang bis Ende ein seltsam verwunschene Platte, die gerade dadurch so sehr fasziniert. Yukimi Nagano hat also recht: Hier seine Phantasie hineinzutragen, ist definitiv der richtige Ort dafür.

Aktuelles Album: Little DragonNabuma Rubberland (Because/Warner)

>> Alle Infos zu Little Dragon findet ihr hier.

Little Dragon auf Tour:
18.07.14 Gräfenheinichen – Melt! Festival

Mittwoch, 14. Mai 2014