Gaga entschuldigt sich für Kollabo mit R. Kelly und spricht den Frauen aus "Surviving R. Kelly" Mut zu

11 Januar 2019
Seitdem in der letzten Woche die skandalöse Doku "Surviving R. Kelly" veröffentlicht wurde, melden sich immer mehr Stars zu den schlimmen Vorwürfen.
R. Kelly – so wird von Betroffenen in der Doku "Surviving R. Kelly" berichtet – soll teils minderjährige Frauen sexuell zu Taten gezwungen haben. Jetzt wird on dem Fall neu ermittelt. Letzte Woche äußerte sich bereits John Legend in der Doku selbst, er sagt: "Ich glaube den Frauen und gebe einen fi** auf einen Serien-Kinder-Vergewaltiger".

Die Regisseure wollten noch mehr Stars vor die Kamera locken, darunter Lady Gaga, Erykah Badu und Jay-Z, doch diese sagten ab.

>>> Lady Gaga hat sich verlobt und das ist der Glückliche!

Jetzt aber äußerte sich Lady Gaga auf ihrem Twitter-Account zu dem Thema. Im Jahr 2013 kollaborierte sie mit ihm in dem Song "Do What U Want". In dem Post schreibt Gaga: "Ich stehe zu 100 % hinter den Frauen, ich weiß, dass sie Schmerzen leiden und ich denke ihre Stimmen sollten ernst genommen werden."
Gaga nennt die Vorwürfe gegen R. Kelly "grauenhaft und nicht zu verteidigen". Gaga selbst ist auch ein Opfer sexueller Gewalt, "eine dunkle Zeit in meinem Leben". Sie hat sich bereits in Theapie begeben und das Thema für sich bearbeitet, doch sie will Männern und Frauen, die Opfer von sexueller Gewalt wurden eine Stimme geben. Den Song "Do What U Want", den sie mit R. Kelly aufgenommen hatte, hat sie aus diesem Grund bei iTunes und anderen Streaming-Plattformen entfernen lassen. Gaga will nie wieder mit R. Kelly zusammenarbeiten.

Lady Gaga & Bradley Cooper - Shallow

Eva für MTV
Kategorie:

Neueste News

5 sehr peinliche Dinge, die Schauspielern am Filmset passiert sind

Film & TV

Jetzt ist es offiziell: Shawn Mendes und Niall Horan haben ein Studio-Date

Musik & Events

Ariana Grande zeigt uns auf Twitter, wie ihr neues Album aussehen wird

Musik & Events

Anstatt Alkohol und Drogen: A$AP Rocky setzt jetzt auf Sex-Orgien

Stars & Celebrities

Aus diesem Grund hat sich Ariana Grande jetzt für ihren Song "7 Rings" entschuldigt

Musik & Events

Hannah Baker, bist du es? Katherine Langford hat jetzt einen neuen Look

Stars & Celebrities

Nach Festnahme: Chris Brown äußert sich zu den Vergewaltigungsvorwürfen

Stars & Celebrities

„Black Panther“ hat bei den Oscars 2019 schon jetzt Geschichte geschrieben

Film & TV