MTV Movie Awards 2014: die Gewinner

  • MTV Movie Awards 2014: die Show-Highlights!

  • Mila Kunis überzeugte als fiese Hexe in "Oz" und bekam den Award für den besten Bösewicht.

  • Zac Efrons Fans stehen Kopf!

  • Und auch die Ladys im Hintergrund sind sichtlich angetan.

  • Nein. Ein Foto reicht hier nicht. Die "Best Shirtless Performance" uss schließlich gebührend geehrt werden.

  • Channing Tatum gewann den "Trailblazer" Award.

  • Eminem stand endlich wieder mit Rihanna auf der Bühne.

  • Die Performance holte alle auf die Beine.

  • Wie süß! Riri und Em wieder vereint.

  • Was für eine performance von Monster!

  • Josh Hutcherson hat in "Catching Fire" die beste "Male Performance" abgeliefert und bekam seinen Award von Cameron Diaz.

  • Wir lieben Josh Hutcherson!

  • Yeah, Girls-Crew! Leslie Mann, Cameron Diaz, Nicki Minaj und Kate Upton.

  • Shailene Woodley gewann das goldene Popcorn für ihre Rolle in Divergent.

  • Mark Wahlberg sahnte den "MTV Generation Award ab".

  • Orlando Bloom verschlang seinen Award gleich auf dem Roten Teppich. Er gewann in der Kategorie "Bester Kampf".

  • Ellie Gouldings Performance sorgte mal wieder für Gänsehaut.

  • Und Rita Ora konnte einfach nicht die Finger von Zac Efron lassen!

  • Diesen Moment könnten wir uns in Dauerschleife ansehen!

  • Nein, Conan, du bist zwar extrem lustig, kannst aber nicht mit Channings Body mithalten!

  • Sweet1 Taylor Posey grüßte seine Mama.

  • Bewundern wir total: Ellen Page!

  • Lupita Nyong'o hatte einen Award für Jared Leto im Gepäck.

  • Er gewann in der Kategorie "Best On-Screen Transformation" in "Dallas Buyers Club".

  • Und freute sich riesig!

  • Lässig: Jared Leto.

  • Brennendes Popcorn zierte die beeindruckende Bühne bei den MTV Movie Awards.

  • Go, Jonah Hill! Er gewann in der Kategorie "Best Comedic Performance". Wir haben schließlich so gelacht in "Wolf of Wall Street".

  • Ok, dieses Foto ist auf so vielen Ebenen einfach nur heiß!

  • Kam vom Coachella im Heli: Jared Leto.

  • Super süß: Jessica Alba und Rita Ora.

  • Johnny Knoxville photobombt Jessica Alba. Traumhaft.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Es war das Kino-Event des Jahres. Hier erfahrt Ihr, wer richtig abgesahnt hat.

    Heute Nacht haben wir Euch die MTV Movie Awards live auf den Schirm gebracht. Und natürlich sorgten die Stars wieder ordentlich für Gesprächsstoff – allen voran: Zac Efron. Er gewann den Preis für den “Best shirtless moment” und zeigte als Dank auch auf der Bühne ordentlich Haut.

    Als beste Hauptdarsteller wurden Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson für “Die Tribute von Panem – Catching Fire” ausgezeichnet. Den begehrten “Best Kiss”-Award gab es dieses Mal für einen Dreier – Will Poulter, Jennifer Aniston und Emma Roberts haben mit ihrer Performance in “Wir sind die Millers” überzeugt.

    Breakthrough Performance: Will Poulter – “Wir sind die Millers”

    Movie Of The Year: “Die Tribute von Panem – Catching Fire”

    Favourite Character: Tris – “Die Bestimmung – Divergent”

    Best Male Performance: Josh Hutcherson – “Die Tribute von Panem – Catching Fire”

    Best Female Performance: Jennifer Lawrence – “Die Tribute von Panem – Catching Fire”

    Best Villain: Mila Kunis – “Die fantastische Welt von Oz”

    Best Shirtless Performance: Zac Efron – “Für immer Single?”

    Best WTF Moment: Leonardo DiCaprio – “The Wolf of Wall Street”

    Best On Screen Duo: Vin Diesel und Paul Walker – “Fast and Furious 6”

    Best Fight: Orlando Bloom – “Der Hobbit – Smaugs Einöde”

    Best Kiss: Will Poulter, Jennifer Aniston und Emma Roberts – “Wir sind die Millers”

    Best Musical Moment: Backstreet Boys, Jay Baruchel, Seth Rogen and Craig Robinson – “Das ist das Ende”

    Best Comedic Performance: Jonah Hill – “The Wolf of Wall Street”

    Best On-Screen Transformation: Jared Leto – “Dallas Buyers Club”

    Best Cameo: Rihanna – “Das ist das Ende”

    Best Hero: Henry Cavill – “White House Down”

    Best Scared As Shit Performance: Brad Pitt – “World War Z”

    MTV Trailblazer Award: Channing Tatum

    MTV Generation Award: Mark Wahlberg

    Montag, 14. April 2014